Jubiläum Glashütte: Union Glashütte

Besser aber nicht teurer

Teilen
Dezember 2020.

2020 feiert der Uhrenstandort Glashütte sein 175. Jubiläum. Union-Gründer Johannes Dürrstein kam zwar erst ein paar Jahre später ins Müglitztal, um dort seine Vision von «preiswerten» Taschenuhren umzusetzen, aber er wurde am 22. August 1845 geboren und hätte dieses Jahr seinen 175. Geburtstag gefeiert.
Am 1. Januar 1893 gründete der Kaufmann neben seiner Dresdner Uhren-Großhandlung eine eigene Uhrenfertigung in Glashütte. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts waren Uhren aus dem Müglitztal wertvolle, von Hand gefertigte Zeitmesser und prächtige Männerschmuckstücke, die sich längst nicht jeder leisten konnte. Dürrstein erkannte den Markt für hochwertige, aber preiswerte Taschenuhren aus Glashütte und nutzte die Fertigungstiefe seiner Fabrik für eigene Konstruktionen. Seinen Kunden versprach er erschwingliche Qualitätsuhren aus Glashütte, was ihn indes nicht davon abhielt, unter dem Markennamen Union immer wieder mit spektakulären Komplikationsuhren an die Öffentlichkeit zu gehen.
In Sammlerkreisen legendär sind die drei im Jahr 1900 gefertigten «Grandes Complications» mit Schleppzeiger-Chronograph, blitzender Sekunde, ewigem Kalender, Minutenrepetition, Läutwerk und Wecker, von denen zwei erst spät im 20. Jahrhundert vollendet wurden. Johannes Dürrstein hat sie nicht mehr schlagen hören, denn er verstarb im Januar 1901 im Alter von nur 56 Jahren.

Die kompliziertes Uhr, die je in Glashütte hergestellt wurde: Die «Universaluhr» von Union.
60 Jahre lang lag die Uhrenmarke Union in einem Dornröschenschlaf, aus dem sie 1996 durch die Wiedergründung als Tochterunternehmen der Manufaktur Glashütte Original wachgeküsst wurde. Unter der Ägide der Schweizer Swatch Group, die im Jahr 2000 beide Marken übernahm, entwickelte sich Union zu größerer technischer und gestalterischer Selbstständigkeit und gewann eine neue Markenidentität als Vollsortimenter im international heiß umkämpften mittleren Preissegment.
Doch ein bisschen Luxus darf nach wie vor sein: Zum 125. Union-Jubiläum gab es 2018 die 1893 Johannes Dürrstein Edition Gangreserve. Dazu gesellte sich 2019 die 1893 Johannes Dürrstein Edition Mondphase, und im 175. Jubiläumsjahr der Uhrmacherei in Glashütte komplettiert ein Handaufzugs-Chronograph die Linie 1893.

Union Glashütte 1893 Johannes Dürrstein Handaufzug-Chronograph

Text: Peter Braun

Mehr aus 175 Jahren Uhrmacherei in Glashütte


Glashütte: Eine Kleinstadt macht Karriere


A. Lange & Söhne


Glashütte Original


Nomos Glashütte


Tutima Glashütte


Moritz Grossmann Glashütte


Mühle-Glashütte


Wempe Glashütte


Bruno Söhnle Glashütte

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de