Rund ums Uhrwerk

MORITZ GROSSMANN ATUM HAMATIC

Moritz Grossmann Hamatic
Rückkehr des Hammers

Die ersten Taschenuhren mit Automatikaufzug verfügten über ein Pendelgewicht, das die kinetische Energie der in der Westentasche auf und ab hüpfenden Uhr zum Spannen der Feder nutzte. Moritz Grossmann tritt den Beweis an, dass dieses Prinzip auch am Handgelenk funktioniert.

Teilen
JAEGER-LECOULTRE GYROTOURBILLON WESTMINSTER PERPETUEL

Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition
Little Ben

Dank stark verringerter Abmessungen des kugelförmigen Gyrotourbillons hat das Gehäuse der neuen Master Grande Tradition von Jaeger-LeCoultre Platz für einen ewigen Kalender und eine Minutenrepetition mit Westminsterschlag.

Teilen

Valjoux-Chronographen mit Handaufzug
Ungleiche Geschwister

Chronographen sind bei Sammlern sehr beliebt, vor allem solche mit Schaltradsteuerung. Die Kaliber Valjoux 23 und 72 gelten als besonders sammelwürdig, Interessenten greifen dafür richtig tief in die Tasche. Erstaunlicherweise finden die noch ausgereifteren Weiterentwicklungen kaum Beachtung.

Teilen
Uhrwerkmontage: Setzen von Lagersteinen bei Nomos Glashütte

Wie entsteht ein Uhrwerk?
Der erste Tick

Vom Reißbrett ans Handgelenk: Am Beispiel von Nomos Glashütte erlebt ARMBANDUHREN, wie ein neues Uhrwerk entsteht. Das führt von der ersten Idee über die durchdachte Konstruktion hin zu Prototypen und schließlich zur Premiere.

Teilen
TAG Heuer Nanograph

TAG Heuer Nanograph
Die Zukunft der Uhrmacherei?

LVMH-Entwicklungschef Guy Sémon, genannt «der Professor», hat eine Unruhspirale aus Karbon-Nanofasern entwickelt, die völlig ohne Werkzeug hergestellt wird. Ist das die Zukunft der Uhrmacherei?

Teilen
Jahreskalender 5205G von Patek Philippe.

Spezial Kalenderuhren: Teil 2
Ein ganzes Jahr «up to date»

Der Jahreskalender denkt mit: Die Komplikation berücksichtigt unterschiedliche Monatslängen. Nur der Februar macht mit seinen mal 28 und mal 29 Tagen Schwierigkeiten – einmal pro Jahr ist in diesem Zeitraum ein Nachstellen erforderlich.

Teilen
Großdatum bei A. Lange & Söhne.

Spezial Kalenderuhren: Teil 1
Rund um den Tag

Kalenderuhren können mehr als nur das Datum anzeigen. Hinter dem Begriff verbergen sich zahlreiche Varianten, nützliche Funktionen und interessante Mechanik, die wir in einer dreiteiligen Serie vorstellen.

Teilen

Chronometer
Gewaltenteilung

Früher machte man einen großen Unterschied zwischen normalen Uhren und Chronometern. Dahinter stecken auch große technische Unterschiede speziell im Bereich der Hemmung. Die besonderen Qualitäten der sogenannten Chronometerhemmung sind auch heute noch gefragt.

Teilen
Von Hand gravierter Unruhkloben bei A. Lange & Söhne.

Uhrwerk-Dekoration Teil 4: Gravur
Malen in Metall

Ein kunstvoll gravierter Unruhkloben ist ein Erkennungszeichen der Uhrwerke von A. Lange & Söhne. Diese Dekoration erfolgt von Hand – ebenso wie die Politur von Komponenten.

Teilen
Streifenschliff für die Rotorplatte eines Werks von Glashütte Original.

Uhrwerk-Dekoration Teil 3: Zierschliffe
Der letzte Schliff

Die faszinierende Ästhetik der Mechanik kommt in der Dekoration von Uhrwerkskomponenten zum Ausdruck. Blickfang sind Zierschliffe, wie sie in den Ateliers von Glashütte Original aufgebracht werden.

Teilen
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de