Chronographenlegenden der Zukunft

Porsche Design Indicator P’6910

Porsche Design Indicator P'6910

Während der dreizehn Jahre, in denen Eterna sich im Besitz der Familie Porsche befand, entstand in dem mit großem finanziellem Engagement aufgebauten Manufakturzentrum in Grenchen ein bemerkenswerter Fliegerchronograph mit mechanischer Hemmung, aber digitalen Scheibenanzeigen für die Totalisatoren.

Das ambitionierte Projekt drohte mehrmals an den eigensinnigen Vorstellungen der Geschäftsleitung zu scheitern, doch mithilfe des Schweizer Konstrukteurs Paul Gerber gelang es, den Krafthaushalt in den Griff zu bekommen und 2004 den «Indicator» zu präsentieren.

Die digitale Stoppzeitanzeige war in der Tat gut abzulesen, doch der Aufwand zum Bewegen und Arretieren der großen Scheiben resultierte in einem zusätzlichen Räderwerk mit eigenem Federhaus.

Die Uhr geriet zu groß, zu schwer und zu teuer und wanderte nach mäßigem Verkaufserfolg direkt in den Uhren-Olymp der wahnwitzigen Konstruktionen.

 

 

 

 

 

 

Weitere Artikel der Reihe «Chronographenlegenden der Zukunft»:
A. Lange & Söhne Datograph
Patek Philippe Ref. 5370P
Rolex Daytona
TAG Heuer Ultraschnellschwinger
Glashütte Original Kaliber 37
Omega Speedmaster Co-Axial
Jaeger-LeCoultre Duomètre à Chronographe
Vacheron Constantin Harmony Chronograph
Montblanc ehrt Rieussec
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.