Chronoswiss Regulator Classic Blue

Zeitsprung in Blau

Teilen
Chronoswiss traut sich was: Den Flying Grand Regulator Open Gear ReSec gibt es nun ganz in leuchtendem Blau – getreu dem Ehrgeiz, Mechanik neu und modern zu inszenieren. Blickfang bleiben die ungewöhnliche Zeitanzeige und das Uhrwerk.
Chronoswiss: Flying Grand Regulator Open Gear ReSec
Blickfang ist das dreidimensionales Zifferblatt des Flying Grand Regulator Open Gear ReSec von Chronoswiss.

März 2020. Chronoswiss setzt auch künftig auf die moderne Inszenierung des Regulator-Zifferblatts sowie auf mutige Farben. Die erste Modellvorstellung für 2020 lässt die Neuerungen der vergangenen Jahre in einer neuen Farbe erstrahlen: Das Modell Flying Grand Regulator Open Gear ReSec hat seinen Auftritt in leuchtendem Blau.

Chronoswiss: Flying Grand Regulator Open Gear ReSec
Die Zeitanzeige bietet mehrere Besonderheiten: Die Darstellung der Minuten erfolgt mit dem großen Zeiger aus der Mitte, die Stunden sind bei 12 Uhr angezeigt. In der unteren Zifferblatthälfte findet sich die regrograde Sekunde.

Im Mittelpunkt steht das ungewöhnliche Zifferblatt: Der Sekundenzeiger bewegt sich auf einer retrograden Skala und vollführt alle 30 Sekunden einen Sprung zurück auf Null. Die Anzeige der Minuten erfolgt mit einem einzelnen großen Zeiger aus der Mitte, Sekunden und Stunden werden auf separaten Hilfszifferblätter dargestellt. Damit bezieht sich Chronoswiss auf früher in Uhrmacherateliers gebräuchliche Präzisionsuhren, auf denen zugunsten eines besonders genauen Ablesens der Zeit die Anzeigen in dieser Weise getrennt waren.

Faszinierende Handarbeit

Eine weitere Spezialität von Chronoswiss ist das von Hand guillochierte Zifferblatt sowie dessen dreidimensionaler Aufbau: Einzelne Elemente werden von  verschraubten Sockeln emporgehoben. Auf die Mechanik im Inneren verweisen die Werkteile, die durch eine Zifferblattöffnung zu sehen sind.

Dabei handelt es sich das Chronoswiss-Kaliber C.301 mit Automatikaufzug. Es ist fein dekoriert und finissiert.

Auch das 44 Millimeter große Edelstahlgehäuse ist aufwändig gefertigt: Die leuchtend blaue CVD-Beschichtung setzt die matten, kannelierten Seiten sowie die glänzende Lünette in Szene. Das Modell wird an einem handgenähten Krokolederband getragen. Der Flying Grand Regulator Open Gear ReSec ist auf 50 Stück limitiert und kostet 10.000 Euro.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de