Chronographenlegenden der Zukunft

Rolex Daytona

Teilen

Der Genfer Uhren-Gigant startete mit einem komplett selbst entwickelten Chronographenwerk in das neue Jahrtausend.

ROLEX DAYTONA 1988 Oyster

Nach Jahrzehnten der Abhängigkeit von externen Rohwerkelieferanten (Valjoux und Zenith) nahm die stark expandierende Manufaktur die Sache selbst in die Hand und konstruierte speziell für den Einsatz in der sportlichen Daytona ein robustes, modernes Automatikwerk.

Das Kaliber 4130 propagierte als eines der ersten neuen mechanischen Uhrwerke eine stabile Lagerung der Unruh unter einer beidseitig aufliegenden Brücke, was inzwischen zum Branchenstandard geworden ist.

Auch die Feinregulierung über Trimmgewichte (hier: Microstella-Schrauben) im Unruhreif hat sich durchgesetzt. Dass es aus einem einzelnen Federhaus 72 Stunden Gangreserve schöpft, spricht für die Feinarbeit im Räderwerk.

Weitere Artikel der Reihe «Chronographenlegenden der Zukunft»:
A. Lange & Söhne Datograph
Patek Philippe Ref. 5370P
TAG Heuer Ultraschnellschwinger
Glashütte Original Kaliber 37
Omega Speedmaster Co-Axial
Jaeger-LeCoultre Duomètre à Chronographe
Porsche Design Indicator P'6910
Vacheron Constantin Harmony Chronograph
Montblanc ehrt Rieussec
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.