Chronographenlegenden der Zukunft

TAG Heuer Ultraschnellschwinger

In den frühen 2010er Jahren hat TAG Heuer die Chronographenfreunde ganz schön auf Trab gehalten – mit neuen Entwicklungen auf dem Gebiet der Hochfrequenz-Hemmung.

TAG Heuer Mikrograph Mikrotimer Mikrogirder

Entwicklungschef Guy Sémon, seines Zeichens Physiker mit beruflichem Hintergrund in der Luftfahrttechnik, investierte in ein veritables Forschungslabor und steigerte die Unruh-Schwingfrequenz seiner Chronographenwerke erst auf 360.000 A/h (50 Hz), dann auf 3.600.000 A/h (500 Hz) und schließlich auf unglaubliche 7.200.000 Halbschwingungen pro Stunde (1000 Hz).

Während Mikrograph 100 und Mikrotimer 1000 noch mit einigermaßen konventionell wirkenden Unruhen mit Ankerhemmung operierten, verwendete TAG Heuer bei dem 2012 vorgestellten Mikrogirder eine eintausend Mal pro Sekunde hin und her schwingende Stahlzunge, die einen langen Stoppzeiger mit unglaublichen zweitausend Schritten pro Sekunde übers Zifferblatt huschen ließ, um die Zeit an einer Skala auf die Zehntausendstelsekunde genau anzuzeigen.

In eine echte Serienfertigung schaffte es nur der Mikrograph; die beiden anderen Ultrahochfrequenz-Chronographen wurden von einer hoch spezialisierten Mannschaft in La Chaux-de-Fonds in kleinen Stückzahlen von Hand montiert, bevor die veränderte Konzernstruktur innerhalb der LVMH-Gruppe Anfang 2015 TAG Heuer die Flügel stutzte und das Programm aussetzte.

Weitere Artikel der Reihe «Chronographenlegenden der Zukunft»:
A. Lange & Söhne Datograph
Patek Philippe Ref. 5370P
Rolex Daytona
Glashütte Original Kaliber 37
Omega Speedmaster Co-Axial
Jaeger-LeCoultre Duomètre à Chronographe
Porsche Design Indicator P'6910
Vacheron Constantin Harmony Chronograph
Montblanc ehrt Rieussec
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.