Specials

Rolex: Anzeigen und Funktionen
Date – just in time

Die Uhrenwelt hat Rolex viel zu verdanken, denn viele Funktionen und Anzeigen, die wir heute bei einer Armbanduhr als selbstverständlich ansehen, wurden tatsächlich von Rolex erstmals eingeführt.

Rolex Perpetual-Rotor
Immer in Bewegung

1933 erhielt Rolex ein Patent auf den Rotoraufzug, und die Konkurrenz musste sich fünfzehn Jahre lang mit Konstruktionen behelfen, die der Rolex in Wirkungsweise und Wirkungsgrad klar unterlegen waren.

Rolex Oyster-Gehäuse
Verschlossen wie eine Auster

Bereits 1926 ließ Hans Wilsdorf sein Oyster-Gehäuse patentieren, zusammengesetzt aus den miteinander verschraubten Elementen Mittelteil, Boden und Lünette mit Glas sowie Aufzugskrone und dadurch in höchstem Maße stabil.

Rolex: Die verschraubte Aufzugskrone
Wirksamer Schutz

Der stets praktisch denkende Hans Wilsdorf sah in der exponierten Trageposition der Armbanduhr ein potenzielles Problem mit eindringendem Staub und Feuchtigkeit, die dem delikaten Uhrwerkmechanismus arg zusetzen konnten.

Rolex Superlative Chronometer
Präzision über alles

Seit dem Ende der 1950er Jahre werden die meisten Modelle der Oyster-Kollektion als «Chronometer der Superlative» bezeichnet. Heute garantiert ein eigenes Prüfverfahren zusätzlich zum COSC-Zertifikat höchste Ganggenauigkeit.

Pionierleistungen von Rolex
Das Ideal der Perfektion

Rolex hat bei der Entwicklung der Armbanduhr Pionierarbeit geleistet. Die Uhrenmarke hat sich aber nicht auf ihren Lorbeeren ausgeruht, sondern sämtliche Komponenten weiterentwickelt, neue Materialien eingeführt und ständig Verfahren optimiert.

Uhrenhandel 2.0
Uhren kaufen bei Chrono24

Das Internetportal Chrono24 hat im letzten Jahr weltweit mehr Handelsvolumen generiert als die meisten Schweizer Luxus-Manufakturen Umsatz machen. Und die Perspektiven sind rosig: Während der etablierte Fachhandel stagniert, legt das Geschäft mit «Pre-Owned»-Uhren weiter kräftig zu.

Uhrenhandel 2.0
So kauft man heute Uhren

«Omnichannel» heißt das neue Zauberwort des Uhrenhandels. Es bedeutet «auf allen Kanälen» und steht für die Kombination aus niedergelassenem Fachhandel, Markenboutiquen, eigenem Direktvertrieb und Online-Shops externer Distributeure. Manche Marken nutzen alle Möglichkeiten gleichzeitig – ob das wohl gut geht?

Design: Zeitgenossen
Moderne Formensprache

Zeitgenössisches Uhren-Design hat noch immer Konjunktur – auch wenn die Auslagen der Juweliere etwas anderes vermuten lassen. Ein zweiter Blick lohnt sich auf jeden Fall.

Ming Watches

DESIGN: MING WATCHES
Der nächste Schritt

Uhrenliebhaber tauschen sich in einschlägigen Foren über ihre Leidenschaft aus. Dem Forumsteilnehmer Ming Thein war das nicht genug: Der Malaysier gründete mit fünf Brüdern im Geiste eine eigene Uhrenmarke, die sich fortschrittlichem Design verschrieben hat und jüngst ihren ersten Geburtstag feierte.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.