Hintergrund

25 Jahre Armbanduhren

25 JAHRE ARMBANDUHREN
BEGEGNUNGEN

Letzten Endes ist es einigen mutigen Männern zuzuschreiben, die mit einer rückwärtsgewandten Vision von Entschleunigung und der Rückbesinnung auf traditionelle handwerkliche Werte einem zum Verbrauchsgegenstand degradierten Kulturgut zu neuer Wertschätzung verhalfen und eine längst verloren geglaubte europäische Industrie zu neuem Leben erweckten.

25 Jahre ARMBANDUHREN

25 JAHRE ZEITZEUGEN
BEWEGENDE MOMENTE

2018 ist ein besonderes Jahr für uns, denn wir feiern ein dreifaches Jubiläum: 25 Jahre ARMBANDUHREN, die 25. Wahl der «Uhr des Jahres» sowie – etwas später im Jahr – die 25. Ausgabe des großen ARMBANDUHREN Katalogs. Gleichzeitig starten wir mit einer neuen interaktiven Internet-Homepage, frischen Profilen auf Facebook und Instagram sowie einem eigenen YouTube-Kanal ins digitale Zeitalter durch.

Zenith-Manufakturführungen
Ausflug ins Uhrenuniversum

Die Touristiker des Neuenburger Landes bieten ihren Gästen vielfältige Einblicke in die Welt der Uhren. Jüngst wurde die Kooperation mit Zenith in einem Festakt bekanntgegeben, die nun gemeinsam Manufakturführungen für Jedermann anbieten.

Breitling-Neustart
Neues Kerngeschäft

In einem halben Jahr hat der neue Breitling-Chef Georges Kern die Uhrenmanufaktur gründlich umgekrempelt. Er will Breitling aus der Nische des Fliegeruhren-Spezialisten herausholen.

Im Glashütter Uhrenatelier von Tutima werden eigene Uhrwerke konstruiert, gefertigt und Uhren montiert.

Tutima Glashütte
Der Kreis schließt sich

Was mit der Rückkehr nach Glashütte begann, vollendet sich durch die Neuauflage eines populären Chronographenkalibers von Tutima. Mit dessen Neukonstruktion und Fertigung in Sachsen beweist die Marke Kompetenz und Herstellungstiefe.

Marc A. Hayek, Präsident der Marke Breguet.

Breguet: Manufakturbesuch in L’Orient
Auf den Spuren des Meisters

Breguet ist eine besondere Uhrenmarke – durch ihre Geschichte, die Bedeutung ihres Gründers für das Uhrmacherhandwerk und typische Details. In der Manufaktur in L’Orient entstehen stilistisch und technisch außergewöhnliche Zeitmesser.

Rolex verleiht seit 2015 den Begriff «Chronometer der Superlative», garantiert von einem Siegel.

Qualitätszertifikate der Uhrenmarken
Summa cum laude

Dieser Titel ist schwer verdient: «Chronometer» sind genaue Uhren, die sich in Tests beweisen müssen. Daneben gibt es spezifische Tests und Prüfkriterien direkt bei Uhrenmarken. Ein Überblick über aktuelle Zertifikate und Qualitätssiegel.

Neun Uhrmacher – fast alle mit Meistertitel – arbeiten bei Patek Philippe München und verantworten den Kundendienst.

Werkstattbesuch bei Patek Philippe
Münchner Musterwerkstatt

Patek Philippe ist bekannt für seine hohen Ansprüche in der Fertigung, denn Qualität ist oberste Firmenmaxime. Das bestätigt sich beim Besuch der modernen Uhrmacherwerkstatt der deutschen Niederlassung. Ein Blick in die Münchner Ateliers.

Aufsetzen des Federhausdeckels nach dem Einsetzen der Zugfeder.

Rund um die Gangreserve
Ein langer Atem

Energie ist endlich: Ein mechanisches Uhrwerk kann nur so lange laufen, wie ihm Kraft aus der Zugfeder zugeführt wird. Diese Spanne zu verlängern, ist ein uraltes Bemühen der Uhrmacher, das auf verschiedenen Wegen erreicht wird.

Uhrenmarken

100 Jahre Dugena
Die deutsche Qualitätsuhr

Dugena war über Jahrzehnte eine der bekanntesten Uhrenmarken Deutschlands und feierte 2017 ihr 100-jähriges Jubiläum.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.