Swatch aus biologischen Materialien

11.09.2020
Swatch 1983

Die Uhrenmarke Swatch wird künftig Uhren aus Materialien biologischen Ursprungs herstellen. Diese Biowerkstoffe basieren laut Swatch auf Samen der Rizinuspflanze. Optisch lässt sich das Material nicht von den bisher verwendeten Kunststoffen unterscheiden.

Zur Premiere des neuen Werkstoffs lanciert Swatch die Linie «1983», die an die Anfänge der Marke und die ersten Swatch-Uhren erinnert. Vorgestellt werden sechs neue Modelle in den Farben Schwarz, Blau, Rot und Khaki. Die neuen Modelle kosten 65 bis 75 Euro.

Die Verpackungen sind ebenfalls neu: Künftig werden Swatch-Uhren in Boxen aus Papierschaum auf Basis von Kartoffel- und Tapiokastärke hergestellt. Somit ist die Verpackung biologisch abbaubar.


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de