Grand Prix d’Horlogerie: Die Nominierten stehen fest

15.09.2020
GPHG

Wer erhält im November den Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG)? Zumindest die Liste der Nominierten steht nun fest. 84 Uhren sind für die insgesamt 18 Preise nominiert, die vom Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie FH verliehen werden. In dem Verband sind mehr als 90 Prozent der Schweizer Uhren- und Uhrenbestandteilehersteller organisiert.

Der Grand Prix d’Horlogerie de Genève zieht in der Uhrenbranche große Aufmerksamkeit auf sich. Derzeit stehen die Anwärter für die Auszeichnung fest, ausgewählt von der Anfang 2020 gegründete GPHG-Akademie. Dieser gehören 350 Branchenakteure an, die digital über die Nominierungen abstimmten.

Ausgewählt wurden 84 Uhren, die in 14 Kategorien um einen der 18 Preise konkurrieren, darunter der prestigeträchtige Grand Prix «Aiguille d’Or». Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury aus 30 Akademiemitgliedern bei einer Sitzung in Genf; die anderen Akademiemitglieder haben wieder die Möglichkeit einer Online-Abstimmung. Die nominierten Modelle sind auf der Website des GPHG präsentiert. Die Preisverleihung soll im November in Genf stattfinden.


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de