Roger Dubuis Excalibur Spider Pirelli

Die Farben der Rennstrecke

Teilen
Roger Dubuis unterhält eine Partnerschaft mit dem italienischen Reifenhersteller Pirelli. Im Rahmen des Großen Preises von Monaco präsentierte die Genfer Uhrenmarke das Modell Excalibur Spider Pirelli Single Flying Tourbillon, das dieselben Farbcodes verwendet wie die Spezialreifen für die Formel 1.
Roger Dubuis Excalibur Spider Pirelli Single Flying Tourbillon

Mai 2018. Die Genfer Uhrenmarke Roger Dubuis engagiert sich seit letztem Jahr verstärkt für den Automobilrennsport und unterhält eine Partnerschaft mit dem italienischen Reifenhersteller Pirelli. Im Rahmen des Großen Preises von Monaco präsentierten die Uhrmacher das Modell Excalibur Spider Pirelli Single Flying Tourbillon, das dieselben Farbcodes verwendet wie die Spezialreifen für die Formel 1.

Das vollständig skelettierte Uhrwerk der Excalibur mit Fliegendem Tourbillon ist ein Meisterstück moderner Uhrmacherei, denn im Gegensatz zur traditionellen Skelettierung wurde dieses Uhrwerk bereits als moderne Filigranarbeit konstruiert. Die Manufaktur Roger Dubuis gilt hier als Pionier, und so kann die Modellreihe Excalibur bereits auf eine treue Anhängerschaft vertrauen.

Dank QRS-Schnellwechselsystem lassen sich die Bandhälften im Nu austauschen.

Nun will sich die Marke einen weiteren Freundeskreis erschließen: Die Formel-1-Fangemeinde, die alle vierzehn Tage mit atemloser Spannung das Geschehen auf den Rennstrecken der Welt live oder zumindest am TV-Bildschirm mitverfolgt.

Sie sind mit den Farbcodes der Spezialreifen bestens vertraut und wissen, dass die Farbe Lila für «Supersoft» steht und Gelb für die härtere Gummimischung, die über Straßenlage und Rundenzeit entscheidet.

So bietet Roger Dubuis die Excalibur Spider Pirelli Single Flying Tourbillon in einer sogenannten Pit Stop Collectors Box an, die ein ganzes Set verschiedenfarbiger Bänder und Kronenkappen beinhaltet. Durch den patentierten QRS-Schnellverschluss lässt sich der Bandwechsel an der Uhr fast genauso schnell erledigen wie ein Reifenwechsel am Formel-1-Rennwagen – in unter drei Sekunden!

Die Excalibur Spider Pirelli Single Flying Tourbillon mit dem neuen «skelettierten» Handaufzugskaliber RD508SQ ist in einer auf 28 Exemplare limitierten Auflage zum Preis von 161.000 Euro erhältlich.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.