Neue Partnerschaft

Girard-Perregaux und Aston Martin

Teilen
Februar 2021. Sebastian Vettel mag noch mit sich hadern, ob seine Unterschrift beim Formel-1-Newcomer Aston Martin taktisch klug war. Ob sein künftiges Arbeitsgerät so viel konkurrenzfähiger sein wird als der Ferrari, den er hinter sich ließ, steht noch in den Sternen. Doch zumindest in einem Punkt hat sich der Heppenheimer nicht verschlechtert: Ab sofort trägt Sebastian Vettel eine Girard-Perregaux am Arm. 

Nach mehr als 60 Jahren Abwesenheit von der Formel 1 kehrt Aston Martin im Jahr 2021 in den Grand-Prix-Rennsport zurück. Der britische Automobilhersteller von Luxusfahrzeugen hat Girard-Perregaux als neuen offiziellen Uhrenpartner bekanntgegeben. Die beiden Marken werden für limitierte Zeitmesser zusammenarbeiten.

Aston Martin wurde 1913 von Lionel Martin und Robert Bamford gegründet, die Ursprünge von Girard-Perregaux gehen auf das Jahr 1791 zurück, als Jean-François Bautte im Alter von nur 19 Jahren seine erste Uhr anfertigte. Vor allem aber war es eine Liebesgeschichte, als Constant Girard 1854 Marie Perregaux heiratete und somit einen der größten Namen der Uhrmacherei hervorbrachte. Nun zieren beide Namen das Monocoque des Formel-1-Rennwagens des Aston Martin Cognizant Formula One Team, das über den Winter aus dem Team Racing Point entstand und 2021 als offizielles Aston-Martin-Werksteam an den Start geht. Als Fahrer sind der vierfache Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und Lance Stroll verpflichtet, der Sohn des Team-Mehrheitseigners Lawrence Stroll. Otmar Szafnauer, CEO und Teamchef von Aston Martin Cognizant Formula One, erklärt: «Wir beim Aston Martin Cognizant Formula One Team freuen uns sehr, heute eine Partnerschaft mit Girard-Perregaux bekannt zu geben. Aston Martin und Girard-Perregaux teilen so viele Aspekte – eine reiche Geschichte, ein glorreiches Erbe und ein unablässiges Streben nach Premiumqualität kombiniert mit Spitzentechnologie. Auch auf der Rennstrecke ist Zeit das A und O. Die Formel 1 und insbesondere das Aston Martin Cognizant Formula One Team werden sich als fantastische Plattform und als brillanter Partner für Girard-Perregaux erweisen, dessen Zeitmesser in puncto Qualität und Begehrlichkeit führend sind.»

Die Partnerschaft von Girard-Perregaux und Aston Martin geht aber weit über das Motorsport-Engagement hinaus und betrifft auch Kooperationen mit dem Automobilhersteller. Tobias Moers, CEO von Aston Martin Lagonda, bemerkt: «Das wirklich Schöne an Partnerschaften wie dieser ist, dass beide Marken, obgleich wir sehr ähnliche Grundwerte haben, viel voneinander lernen können. Girard-Perregaux ist ein erfolgreicher Pionier bei der Verwendung von Materialien und neuen Technologien. Wir beide schaffen höchst begehrenswerte Luxusprodukte, die wunderschön gestaltet sind und deren hervorragende Leistung und makellose Ausführung begeistern.» Und Patrick Pruniaux, CEO von Girard-Perregaux, ergänzt: »2021 ist ein wichtiges Jahr für Girard-Perregaux und Aston Martin. Wir begehen beeindruckende 230 Jahre Uhrmacherei, während Aston Martin zum ersten Mal seit über 60 Jahren seine Rückkehr in die Formel 1 als Werksteam feiert. Wir haben viel zu feiern und unsere Welten zu vereinen, um etwas Besonderes zu schaffen, ist die perfekte Art, diese Meilensteine anzuerkennen und zu würdigen.»

Zum Start der F1-Saison 2021 in Bahrain wird das Branding von Girard-Perregaux auf den Rennwagen des Aston Martin Cognizant Formula One Teams zu sehen sein, und etwas später in diesem Jahr wird die erste Uhr aus dieser Zusammenarbeit präsentiert.

Mehr zu Girard-Perregaux


Girard-Perregaux Laureato Perpetual Calendar

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de