Stowa Flieger Verus 40

Fliegen leicht gemacht

Die neue Flieger Verus 40 ist modern, schlicht und funktional. Die DNA der legendären Stowa-Fliegeruhren, wie sie seit ca. 1940 quasi ununterbrochen im nördlichen Schwarzwald gebaut werden, ist unübersehbar. Regulär ist die Verus ab Juli lieferbar, eine kleine Vorserie gibt es ab Anfang Juni.
Stowa Flieger Verus 40
Stowa Flieger Verus 40 mit Datum

Mai 2018. Die Fliegeruhren-Modellpalette der Schwarzwälder Traditionsmarke Stowa ist ziemlich umfangreich. Da gibt es authentisch wirkende Schlachtrösser nach klassischem Baumuster «A» oder «B» mit Handaufzug oder Automatik, funktionale Chronographen sowie nach modernsten Erkenntnissen und neuesten Standards zertifizierte Profi-Instrumente.

Dennoch erkannte Firmeninhaber Jörg Schauer die Lücke im Preissegment und schneiderte den weniger betuchten Uhrenfreunden eine ganz neue Fliegeruhr passgenau auf den Leib.

Auch nachts gut ablesbar dank großzügiger Verwendung von Leuchtmasse an zeigern und Ziffern

Für 660 Euro gibt es die neue Fliegeruhr Verus im Edelstahlgehäuse mit einem Automatikwerk vom Kaliber ETA 2824-2 wahlweise mit oder ohne Datumsanzeige.

Der Durchmesser beträgt 40 Millimeter, die Höhe bleibt mit 10,2 Millimeter ebenso  im Rahmen wie das Gewicht (70 Gramm inklusive Lederband).

Die Uhren sind lediglich bis 5 bar wasserdicht, weil die Krone nicht verschraubt ist, aber damit kann man durchaus leben.

Viel wichtiger ist im Alltag die Ablesbarkeit, und die fällt dank üppiger Leuchtmasse und klarer Typografie tadellos aus. 

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.