Uhren fürs kühle Nass

Sommer 2021 Outdoor Spezial

Teilen
August 2021. Vor kurzer Zeit nahm ich zum ersten Mal in einem Kajak Platz, obwohl ich sonst eigentlich lieber auf dem Trockenen sitze. Ich habe mich von meiner Freundin überreden lassen. Gefallen hat es mir schlussendlich auch – nur eins hat gefehlt.
Taucheruhren

Wassersport

Die passende Uhrenneuheit für das nasse Vergnügen – es war mir eine besondere Freude, die schönsten Taucheruhren-Neuheiten zu durchstöbern: Bei unserer Auswahl von Certina, Jaeger-LeCoultre, Mido, Panerai, Seiko und Ulysse Nardin ist für jedes Budget etwas dabei.


Certina DS Super PH500m

Certina DS Super PH500m

Mit 860 Euro macht die Certina DS Super PH500m den Anfang, sie führt nämlich nicht nur beim Preis, sondern mit 50 bar auch mit der größten Wasserdichtheit der gezeigten Armbanduhren diesen Artikel an. Die ISO-zertifizierte Taucheruhr erschien eigentlich schon letztes Jahr in Kooperation mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) – mit einem Zifferblatt in knalligem Orange. Etwas gesetzter ist die neue Version mit Zifferblatt und Drehlünette in schlichtem Schwarz. Das Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 43 mm beherbergt das automatische ETA Kaliber Powermatic 80.611 mit amagnetischer Nivachron-Spirale und 80 Stunden Gangreserve.


Mido Ocean Star Tribute «Deutschland Edition»

Mido Ocean Star Tribute «Deutschland Edition»

In der limitierten Mido Ocean Star Tribute «Deutschland Edition» arbeitet ein ganz ähnliches Werk (ETA Powermatic 80.621). Es bietet neben der Datumsanzeige wie bei der Konzernschwester Certina auch eine Wochentagsanzeige. Außerdem fallen sofort die klassischere Größe von nur 40,5 mm und das fantastische Saphir-Boxglas ins Auge, das der «Tribute»-Reihe einen schönen Vintage-Look verleiht. Zwar sind Zifferblatt und Lünette auch in Schwarz gehalten, weisen jedoch Akzente in gedecktem Orange auf. Das Edelstahlband besitzt – und das ist selten in diesem Preisbereich – eine per Knopfdruck auslösbare Feinverstellung. Für den Preis von 1020 Euro gibt es obendrauf auch noch ein NATO-Band mit passenden orangefarbenen Streifen. Die auf 365 Exemplare limitierte Edition ist nur in Deutschland erhältlich und bis 20 bar (200 m) wasserdicht.


Seiko Automatikkaliber 6R35 Prospex-Kollektion

Seiko Prospex Vintage Diver Retro
Die beiden neuen Taucheruhren von Seiko mit den Referenzen SPB237J1 (links) und SPB239J1.

Wir bleiben in Vintage-Stimmung, und da dürfen auch die beiden neuen Retro-Taucheruhren von Seiko nach Vorbildern aus den Jahren 1965 und 1970 nicht fehlen. Jeweils am Armband aus gewebtem Textil und für 1250 bzw. 1350 Euro erweitern sie seit Juli die Prospex-Kollektion der japanischen Traditionsmarke. Beide Uhren verwenden das Seiko Automatikkaliber 6R35. Die SPB237J1 (links) ist das teurere Modell der beiden Diver und bietet ein außergewöhnliches Design mit ausladenden Gehäuseflanken und einer Krone auf der 4-Uhr-Position. Die SPB239J1 mit dem älteren Vorbild ist mit einem klassischeren Gehäuse ausgestattet und mit 40,5 mm auch 2,2 mm schmaler als die SPB237J1, unabhängig davon sind beide Modelle bis 20 bar (200 m) wasserdicht.


TAG Heuer Aquaracer

TAG Heuer Aquaracer
Die neue Aquaracer gibt es in Schwarz, Weiß, Blau und Grün, Letztere in Titan.

Die in dieser Ausgabe vorgestellte neue TAG Heuer Aquaracer hat mit 2850 bzw. 4000 Euro Mühe, die preisliche Brücke zur Ulysse Nardin Diver Lemon Shark zu schlagen. Diese neueste Taucheruhr der Uhrenmanufaktur aus Le Locle wurde vom Zitronenhai, der seinen Namen der gelblichen Färbung seiner Haut verdankt, inspiriert. Eingeschalt in das schwarz DLC-beschichtete Gehäuse der Diver Lemon Shark ist ein ebenso schwarzes Zifferblatt mit zitrusgelben Farbakzenten. Auf dem massiven Gehäuseboden sind drei Zitronenhaie eingeprägt, und darunter arbeitet ein modifiziertes Sellita SW300, das durch den Zusatz einer hauseigenen Hemmung mit Silizium-Komponenten zum Kaliber UN-816 wird. Der Uhr gewordene Haifisch ist bis 30 bar (300 m) wasserdicht und kostet am Armband aus Recycling-Fischernetzen happige 6300 Euro.


Panerai Submersible «Blu Notte»

Panerai Submersible «Blu Notte»

Mit der neuesten Uhr aus den Werkstätten von Panerai tauchen wir in den fünfstelligen Preisbereich ab: Mit 10.500 Euro ist die Panerai Submersible «Blu Notte» zwar ziemlich teuer, dafür hat sie aber auch ein Manufakturkaliber zu bieten. Das P.900 wird im 42-mm-Gehäuse aus Edelstahl verbaut, das mit dem ikonischen Kronenschutzbügel mit Anpressmechanik ausgestattet ist: Der Klapphebel drückt die Krone gegen die Dichtung im Gehäuse und sorgt damit für einen wasserdichten Abschluss bis 30 bar. Der Namenszusatz «Blu Notte» bedeutet so viel wie «Nachtblau», das wir auf dem Zifferblatt und der Drehlünette mit Keramikeinlage wiederfinden. Bemerkenswert ist außerdem das Stahlarmband, dessen Halbkreise auf der Silhouette des Kronenschutzbügels basieren.


Jaeger-LeCoultre Polaris Mariner Memovox

Jaeger-LeCoultre Polaris Mariner Memovox

Wir bleiben fünfstellig, packen aber noch eine ganze Schippe drauf – zum Glück nicht nur monetär, sondern auch technisch. Die Jaeger-LeCoultre Polaris Mariner Memovox ist eine Taucheruhr mit Datumsanzeige, Alarmfunktion und innenliegender Drehlünette. Beim neuesten Modell ist diese nur noch einseitig drehbar und rastet bei jeder Minute ein. Dies war zusammen mit Leuchtmasse nun auch auf dem Sekundenzeiger sowie einer Wasserdichtheit von 30 bar ein entscheidender Aspekt für die Zertifizierung als Taucheruhr nach ISO 6425. Die drei Kronen sind von oben nach unten zuständig für Zeitanzeige, Drehlünette und Alarmfunktion, wobei Letztere eine Indikation auf der drehbaren Scheibe im Zifferblattzentrum besitzt. Die Funktionen der Polaris Mariner Memovox werden durch das Manufakturkaliber 956AA, das auch zum Preis von 17.400 Euro beiträgt, ermöglicht. Etwas günstiger ist die abgespeckte Variante Polaris Mariner Date, die – ohne Alarmfunktion – für 6500 Euro weniger ausgeliefert wird.

Text: Tobias Schaefer


Lesen Sie mehr über Sommer 2021 Outdoor Spezial

Trekking, Biking & Hiking

Smartwatches für Sportler

Sommer in der Stadt

Farbige Uhren für den Sommer

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de