TAG Heuer Autavia

Comeback einer Legende

TAG Heuer Autavia

Einen großen Auftritt feiert die ganz klassisch gestaltete Dreizeiger-Autavia mit beidseitig drehbarer Keramiklünette auf der BASELWORLD. Die kleine Schwester des im letzten Jahr vorgestellten Autavia-Chronographen wagt sich stilistisch sogar noch einen Schritt weiter in die Vergangenheit und zitiert mit großer Krone und markanten Leuchtziffern ein wenig Fliegeruhren-Romantik. Dabei handelt es sich bei der neuen Autavia um eine höchst moderne, ja geradezu wegweisende Konstruktion, wie der Namenszusatz «Isograph» auf dem rauchblauen Zifferblatt verrät. Dahinter verbirgt sich nämlich das erste serienmäßig mit einer Unruh-Spiralfeder aus Karbon-Nanofaser-Verbundwerkstoff ausgestattete Uhrwerk. Dieses basiert auf dem von Sellita exklusiv für TAG Heuer produzierten Calibre 5 mit automatischem Aufzug. Erweitert um die jüngste Entwicklung des Hi-Tech-Labors von TAG Heuer konnten die Gangwerte nochmals verbessert werden, und so werden alle Autavia als geprüfte Chronometer ausgeliefert. Eine handfeste Überraschung ist der Preis: 3250 Euro kostet die Autavia im Look von gestern mit der Gangregler-Technologie von morgen.

Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.