Moser Endeavour QP «Tutorial»

Ewiger Kalender für Dummies

Teilen
Februar 2022. Kompliziertes einfach gemacht: Das ist die Philosophie des Ewigen Kalenders von H. Moser & Cie. Der 2005 vorgestellte Endeavour Perpetual Calendar lässt sich jederzeit vor- und rückwärts verstellen und ist mustergültig übersichtlich in der Ablesung.
H. Moser & Cie. Endeavour Perpetual Calendar «Funky Blue» (56.600 Euro), links im Bild die limitierte Edition «Tutorial» (62.000 Euro)

Die aktuelle Zeitanzeige steht ganz klar im Mittelpunkt, die Kleine Sekunde bei der «6» ist ebenfalls nicht misszuverstehen. Rechts außen das große Datumsfenster – auch klar. Und die Monatsanzeige mag auf den ersten Blick etwas klein geraten sein, aber im täglichen Gebrauch genügt der kurze Stummelzeiger aus der Mitte vollauf, um sich zu orientieren. Da ein «ewiger» Kalender auf vier Jahre im Voraus programmiert ist und automatisch die unterschiedlichen Monatslängen korrigiert, braucht der Nutzer auch eine Art Jahresübersicht, die die Konstrukteure von H. Moser & Cie. auf eine Werkbrücke an der verglasten Rückseite verbannt hat. Muss man ja auch nicht jeden Tag sehen. Dafür nutzt Moser den Platz in der linken Zifferblatthälfte für eine Gangreserveanzeige, denn auf eine Gangdauer von 168 Stunden bzw. sieben Tagen darf man als Uhrwerkhersteller schon ein bisschen stolz sein.

Ewiger Kalender mit «Spickzettel»: H. Moser & Cie. Endeavour Perpetual Calendar «Tutorial»

Eigentlich ganz einfach

So übersichtlich und aufgeräumt ist das Zifferblatt der Endeavour Perpetual Calendar «Funky Blue», dass man sich kaum vorstellen kann, dass es Zeitgenossen geben soll, die sich darauf nicht zurechtfinden. Für diese hat H. Moser & Cie. eine auf 20 Exemplare limitierte Sonderserie aufgelegt, auf deren Zifferblatt die Funktionen der einzelnen Anzeigen in Stichworten erklärt sind. Von der Erläuterung der Gangreserveanzeige über die Indexierung des Monatszeigers und den Hinweis auf die narrensichere Einstellbarkeit bis zum Verweis an die Werkseite zum Ablesen des Schaltjahreszyklus sind alle Vorzüge des Ewigen Kalenders erwähnt. Und wie mit einem Textmarker hervorgehoben ist beim Monat Februar der Hinweis, dass man auf den hier sehr seltenen 29. besonders achten sollte.

Mit diesem «Spickzettel» am Handgelenk kann wirklich nichts mehr schief gehen!

Text: Peter Braun

Mehr über H. Moser & Cie


H. Moser & Cie Heritage Dual Time

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.