Frederique Constant Highlife

Premiere mit Manufakturwerken

Teilen
September 2020. Eine komplett neue Uhrenfamilie: Zwei Jahre hat Frederique Constant an der Kollektion Highlife gearbeitet, die nun mit drei Linien auf den Markt kommt. Die Basis bildet ein Drei-Zeiger-Chronometer, Highlight ist ein Ewiger Kalender.
Frederique Constant Highlife Automatic
Im Basic-Modell, der Highlife Automatic COSC, bietet das Kaliber FC-303 eine Gangreserve von 38 Stunden.

Eine neue Uhrenlinie mit einem Vorbild aus der eigenen Historie: Die Kollektion Highlife orientiert sich an Modellen, die Frederique Constant 1999 vorstellte. Wesentliches Merkmal der Uhren von damals war ein in das Gehäuse integriertes Armband. Dieses Detail findet sich bei der neuen Highlife wieder, dennoch wurde die Kollektion völlig überarbeitet.

Frederique Constant Highlife
Höhepunkt der neuen Kollektion Highlife von Frederique Constant ist der ewige Kalender mit dem hauseigenen Automatikkaliber FC-775.

Die neue Highlife hat ihren Auftritt mit einem 41 Millimeter großen Gehäuse sowie einer grafischen Dekoration auf dem Zifferblatt: Dort findet sich ein stilisierter Globus. Zu den modernen Elementen zählt insbesondere ein System zum einfachen Auswechseln der Armbänder: Auf der Innenseite muss nur ein Drücker betätigt werden, um Metall-, Leder- und Kautschukbändern austauschen zu können.

Vielseitigkeit

Zur Premiere der neuen Kollektion präsentiert Frederique Constant die Drei-Zeiger-Uhr Highlife Automatic COSC mit COSC-zertifiziertem Manufakturwerk. Highlife Heart Beat offenbart Einblicke in das Uhrwerk dank eines Zifferblattausschnitts über der Unruh. An der Spitze der neuen Kollektion steht der Highlife Perpetual Calendar Manufacture. Alle Modelle gibt es in verschiedenen Farbvarianten wahlweise in Edelstahl, Bicolor oder goldplattiert; sie werden mit Stahl- oder Lederarmband sowie einem Wechselarmband aus Kautschuk ausgeliefert. Der Einstieg in das «Highlife» gelingt ab 1795 Euro. Für das Manufakturmodell mit ewigem Kalender muss man mindestens 8595 Euro ausgeben.

Lesen Sie mehr über Frederique Constant

Frederique Constant Flyback-Chrono - Gas geben im «Reverse Panda» Look

Interview mit Niels Eggerding, Chef von Frederique Constant

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.