Extrem-Taucheruhren

Rekordjagd im Marianengraben

Teilen
Die «Trieste» tauchte am 23. Januar 1960 mit Jacques Piccard und Don Walsh an Bord in den Marianengraben hinab und erreichte als erstes U-Boot das Challenger-Tief in 10.910 Metern unter dem Meeresspiegel. An der Außenhülle des Bathyskaphen war eine speziell angefertigte Rolex Submariner mit extrem dickem, kuppelförmigem Glas befestigt.
Rolex Oyster DeepSea Special (1960)

Der Rekord blieb über fünfzig Jahre unangetastet. Erst am 26. März 2012 wagte der kanadische Filmregisseur James Cameron mit dem Tauchboot «Deepsea Challenger» einen weiteren bemannten Versuch, in das Challenger-Tief vorzustoßen, wobei sich auch Rolex wieder mit einer speziell präparierten Taucheruhr engagierte, die außen am U-Boot angebracht war. Aufgrund technischer Probleme verpasste Cameron den Rekord der «Trieste» um wenige Meter.

Rolex Sea-Dweller DeepSea
Victor Vescovo ist der dritte Mensch, der so tief in den Marianengraben hinabtauchte und aufgrund der besseren Ortskenntnis den Tiefenrekord der «Trieste» um 18 auf 10.928 Meter verbesserte. Vescovo war auch der vierte Mensch im Marianengraben, denn er wiederholte die Tauchfahrt nach zwei Tagen, um ein am Meeresgrund festhängendes Landemodul zu bergen. Mehr über die Rekorduhr von Omega lesen Sie hier

Omega Seamaster Planet Ocean Ultra Deep Professional
Omega Seamaster Planet Ocean Ultra Deep Professional

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de