Omega: Neues Museum

30.10.2019
Omega Museum Biel

Die Uhrenmarke Omega präsentiert sich in ihrer Heimatstadt Biel in einem neuen Licht und eröffnete nun ein neues Museum. Dieses ist in einem Nebengebäude des neuen Swatch Hauptsitzes untergebracht – einem spektakulären, schlangenförmigen Bau. Dessen Schöpfer, Architekt Shigeru Ban, zeichnet auch für das Nachbargebäude verantwortlich und schuf lichtdurchflutete Räume für die Präsentation von Omegas Geschichte.

Diese findet interaktiv statt: Es gibt Filme und 360°-Videopräsentation, die sich nicht nur der Marke, sondern auch der Zeitmessung widmen. Als eigene Kapitel werden die Themen Mond, James Bond, Damenuhren und die Olympischen Spiele beleuchtet. Zudem können die Besucher in einer begehbaren Speedmaster ins Innere einer Uhr eintreten und dort alles über Omegas Co-Axial-Hemmung lernen. Verbindendes Element sind Schaukästen, die ein 50 Meter langes Stahlarmband bilden und in denen die Geschichte der Marke mit vielen Ausstellungstücken erzählt wird.

Neben den Dauerausstellungen werden im Omega-Museum auch die Uhrenneuheiten der Marke präsentiert.


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de