Uhr des Jahres 2020: Die Trendsetter

Integriert und wandelbar

Teilen
Hublot

TRENDSETTER HERREN 2020
Hublot Big Bang Unico Integral

Sie wirkt wie eine alte Bekannte, und doch ist alles neu an der Big Bang Unico Integral: Ein Gliederband hat es in der Modellgeschichte von Hublot bislang noch nicht gegeben. Dass der Betrachter die Neuheit auf den ersten Blick überhaupt nicht als solche erkennt, ist ein Kompliment an die Designer von Hublot und eine Bestätigung des hohen Wiedererkennungswerts der Big Bang. In der Tat fügt sich das mit scharfen Kanten und polierten Fasen gestaltete Gliederband so selbstverständlich in das Gesamtbild der Uhr ein, dass man schon zweimal hinschauen muss, um die Unterschiede zur normalen Big Bang zu erfassen. So ist zum Beispiel das Gehäuse aus massivem Metall gefräst, ohne den für die Big Bang obligatorischen Korpus aus Resin, wodurch die Integral deutlich flacher geriet.








Chanel

TRENDSETTER DAMEN 2020
Chanel J12

Die Designikone J12, eine Schöpfung des unvergessenen Jacques Helleu, feiert ihren 20. Geburtstag. Chanel-Chefdesigner Arnaud Chastaingt erkannte die größte Schwierigkeit darin, ein perfektes Produkt zu perfektionieren, und unterzog das Erfolgsmodell einer Verjüngungskur. Dazu gab es ein technisches Upgrade auf das auch von Tudor und Breitling genutzte Kenissi-Automatikwerk. Die J12 wird wie gewohnt in glänzendem Weiß und Schwarz durchdekliniert, im Falle der neuen J12 Paradoxe finden sich sogar beide Farben gleichzeitig: Messerscharf getrennt und doch fühlbar harmonisch fügen sich schwarze und weiße Flächen aneinander und überwinden die Grenzen von Zifferblatt, Lünette und Gehäuse. Die aktuellste Interpretation verzichtet hingegen komplett auf Farbe: Bei der J12 X-Ray bestehen Gehäuse und äußere Bandglieder aus Saphir und machen sämtliche Details des metallenen Innenlebens sichtbar.





Mehr zur «Uhr des Jahres»

So haben die Leser gewählt: Die Uhren des Jahres 2020

Die Richard Mille RM 62-01 ACJ mit Tourbillon und Vibrationsalarm ist unsere Grande Complication 2020

Bruno Belamich, Kreativdirektor von Bell & Ross, ist die Uhrenpersönlichkeit 2020

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de