Porsche Design 1919 Globetimer UTC

Veränderte (Orts-)Zeiten

Teilen
Der Porsche Design 1919 Globetimer UTC hilft dem Vielreisenden, keine Zeit zu verlieren. Das Einstellen der lokalen Uhrzeit erfolgt ganz einfach mithilfe zweier ergonomisch positionierter Drücker:

Bei Reisen in östlicher Richtung wird der Stundenzeiger durch das Betätigen des Plus-Drückers, in westlicher Richtung des Minus-Drückers schrittweise um jeweils eine Stunde verstellt. Für die Lokalzeit gibt es eine Tag-/Nachtindikation in Form eines kleinen Farbflecks im Zifferblatt bei der «9» – es kann ja durchaus vorkommen, dass man beim Aufwachen in einem abgedunkelten Hotelzimmer auf der anderen Seite der Erde nicht sofort weiß, ob draußen die Sonne scheint. Der kleine 24-Stunden-Zeiger mit Pfeilspitze konserviert derweil die Heimatzeit, und der Träger ist dadurch stets gewahr, ob es zu Hause gerade Nacht oder Tag ist. Auf den ersten Blick etwas verwirrend ist indes der andere Pfeilzeiger, der einen Datumsring bestreicht. Offenbar war man bei Porsche Design – bzw. beim Werkeentwickler Dubois-Dépraz – so stolz auf die Koppelung der Datumsschaltung an die Lokalzeit, dass man unbedingt eine Datumsanzeige unterbringen wollte. Da eine Fensteranzeige technisch offenbar nicht zu realisieren war, blieb nur der unpraktische Datumszeiger aus der Mitte.

Porsche Design 1919 Globetimer UTC

Nicht nur funktional, sondern auch stilistisch entfernt sich der Globetimer UTC ein ganzes Stück von der Designphilosophie, die Professor F. A. Porsche einst im mattschwarzen Chronographen von 1972 postuliert hatte. Glänzende Flächen und geschliffene Skalenkreise zaubern Lichtreflexe auf das Zifferblatt und schmeicheln dem schwungvoll aus Titan geformten Gehäuse mit seinen markanten Bandanstößen. So ergänzt der elegante Globetimer UTC die Porsche-Design-Uhrenpalette wie die Limousine Panamera und der SUV Cayenne die klassische Sportwagenlinie mit Neunelfer, Boxster und Cayman.

Porsche Design 1919 Globetimer UTC

Positiv zu bewerten ist indes die durchdachte Drückersteuerung, die eine intuitive Bedienung selbst am Steuer eines der genannten Fahrzeuge ermöglicht. Das Aufschrauben der Krone und Erspüren der ersten Rastposition zum Verstellen des Ortszeit-Stundenzeigers entfällt. Als Basis des neuen Kalibers «Werk 04.110» dient ein kraftvolles Sellita SW200 mit beidseitig aufziehendem Kugellagerrotor. Die Vorderseite trägt ein speziell und exklusiv für Porsche Design entwickeltes Zeitzonen-Modul von Dubois-Dépraz. Vor der Serienproduktion durchlief die Mechanik etliche Langzeittests nach den Kriterien der Chronofiable SA: Bis zum 5000-Fachen des Eigengewichts erstreckt sich der Schlagtest – jeder Drücker muss mindestens 10.000 Schaltzyklen aushalten. Weitaus mehr, als selbst bei intensiver Nutzung jemals auf die Uhr zukommen dürfte. Vor dem Einbau in das Gehäuse muss sich jedes Uhrwerk zudem 15 Tage lang bei der Offiziellen Schweizer Chronometerkontrolle (COSC) bewähren. Pro Tag darf es während dieser Zeit in fünf verschiedenen Lagen und bei drei Temperaturen höchstens vier Sekunden nach- bzw. sechs Sekunden vorgehen. Der Globetimer UTC ist Teil der 1919-Uhrenkollektion und in vier Modellvarianten ab September 2019 zu einem Preis ab 5950 Euro in Porsche Design Stores, im Fachhandel sowie online unter www.porsche-design.com erhältlich.

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de