MeisterSinger Bell Hora

Bell Hora mit Stundenschlag

Teilen
April 2021. Die brandneue MeisterSinger Bell Hora ist ein sehr konsequenter Stundenschläger: Das Geläut begnügt sich mit einem einzelnen Tonsignal, und das Zifferblatt braucht auch nur einen Zeiger. Anlass für die Neuheit ist ein Jubiläum.
MeisterSinger Bell Hora
Klassisch mit elfenbeinfarbenem Zifferblatt oder in satt glänzendem Blau: Die MeisterSinger Bell Hora gibt sich zurückhaltend.

MeisterSinger feiert 2021 zwanzigjähriges Bestehen – nicht mit einem Pauken-, sondern mit einem Glockenschlag. Alles andere würde auch gar nicht zur feinsinnigen Kultur der Einzeigeruhren-Marke passen.

Die neue Bell Hora füllt eine fast vergessene Komplikation mit neuem Leben: die Sonnerie au Passage, auf Deutsch etwas profaner «Stundenschlag» genannt. Zur vollen Stunde ertönt ein freundlicher Glockenton, der den Träger auch ohne Blick aufs Zifferblatt auf das Verstreichen der Zeit aufmerksam macht. Und das entspricht ganz dem MeisterSinger-Ideal, dass eine Uhr die Zeit intuitiv erfassbar machen sollte.

Diskreter Hinweis

Die Zeit wird dabei nicht kleinteilig heruntergebetet, der Stundenschlag ist schließlich kein Alarm oder Countdown. Das hat er der Kirchturmuhr voraus, bei welcher der orientierungslose Zuhörer zur Addition gezwungen ist. Dem Träger einer MeisterSinger genügt hingegen der diskrete Hinweis, dass (wieder) eine Stunde verstrichen ist, ganz dezent, «en passant».





Das Werkmodul, das auf einem zuverlässigen Sellita SW200 mit Automatikaufzug aufbaut, sammelt dazu binnen 60 Minuten die Energie für einen präzisen, wohldosierten Schlag gegen die hinter dem Zifferblatt liegende Klanggabel.

Der Gehäusedrücker oberhalb der Krone sorgt dafür, dass dem Glücklichen keine Stunde schlägt, wenn er es nicht wünscht: Hier lässt sich das Klangsignal der Bell Hora einfach ausschalten. Eine schwarze Markierung zeigt auf einen Blick, ob die Uhr gerade die Stunde schlagen darf oder stumm bleiben soll.

Bell Hora Elfenbein

Die Indexierung des Stundenkreises, dem bei einer Einzeigeruhr natürlich besondere Bedeutung zukommt, verläuft spiralförmig und ordnet so jedem Index zwei Ziffern zu – a. m. und p. m. sozusagen, und das grafisch überzeugend gelöst. Die Ablesepräzision auf fünf Minuten genau bleibt durch die feine Skala am äußersten Rand des Zifferblatts völlig erhalten.

Die MeisterSinger Bell Hora kommt dieser Tage wahlweise mit elfenbeinfarbenem oder blauem Zifferblatt im Edelstahlgehäuse für 3490 Euro in den Handel.

Text: Peter Braun


Lesen Sie mehr über MeisterSinger



MeisterSinger - Astronomische Vorstellung


MeisterSinger Edition Perigraph

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.