Hublot auf der LVMH Watch Week 2020

Feingliedrige Überraschung

Teilen
Sie wirkt wie eine alte Bekannte, und doch ist alles neu an der Big Bang Unico Integral: Ein Gliederband hatte es in der Modellgeschichte von Hublot noch nicht gegeben.
Hublot Neuheit
Die Seitenansicht zeigt den komplett neuen Gehäuseaufbau der Big Bang Unico Integral ohne Resin-Zwischenlage sowie die kürzeren Bandanstöße.

Auch wenn Sie meinen, die Uhr längst zu kennen: Es stimmt nicht! Ein Gliederband haben Sie an einer Hublot Big Bang noch nie gesehen. Dass der Betrachter die große Modellneuheit für 2020 auf den ersten Blick überhaupt nicht als solche erkennt, ist ein Kompliment an die Designer von Hublot und eine Bestätigung des hohen Wiedererkennungswerts der Big Bang. In der Tat fügt sich das mit scharfen Kanten und polierten Fasen gestaltete Gliederband so selbstverständlich in das Gesamtbild der Uhr, dass man schon zweimal hinschauen muss, um die Unterschiede zur normalen Big Bang zu erkennen. So ist das Band nicht mit dem One-Click-Schnellwechselsystem ans Gehäuse angeschlossen, um näher an den Mittelpunkt der Uhr zu rücken und einen steileren Anstoß zu ermöglichen – das kommt speziell Menschen mit schmaleren Handgelenken zugute, denn die Big Bang Integral hat nach wie vor 42 mm Durchmesser. Das Gehäuse ist aus massiv Metall ohne den obligatorischen Korpus aus Resin, wodurch die Integral deutlich flacher geriet. Die Erstauflage ist wahlweise in Titan, King Gold oder schwarzer Keramik («All Black», limitiert auf 500 Expl.) erhältlich und kostet in der genannten Reihenfolge 20.700, 51.800 und 22.700 Euro.

Das Eckige muss in die Tonne

Hublot Neuheit LVMH
Spirit of Big Bang Meca-10 in Roségold

Das Kaliber HUB 1210 mit seinen im Stil der berühmten Meccano-Baukastenelemente gestalteten Rädern und Brücken hat bereits in der Big Bang eine steile Karriere hingelegt. Jetzt gibt es das Meca-10-Skelettwerk auch ein einer neu arrangierten Ausführung mit rechteckiger Grundplatine, eingeschalt in das Tonneaugehäuse der Spirit of Big Bang. Dort kommt der Charakter der parallel angeordneten, gelochten Werkbrücken gar noch besser zur Geltung als im Rundgehäuse. Die Spirit of Big Bang Meca-10 hat eine Gangreserve von zehn Tagen, angezeigt durch eine waagerecht über das Zifferblatt wandernde Zahnstage. Weniger augefällig sind die neuen Kautschukbänder, die im Bereich der Bandanstöße von hinten ausgehöhlt sind und sich daher viel anschmiegsamer geben. Das neue Meca-10-Modell ist erhältlich in Titan, in King Gold und in Keramik («Black Magic») zu Preisen ab 22.700 Euro.

Flammend rot

Hublot Neuheit
Sieben Federhäuser sorgen für 14 Tage Gangreserve.

Zwei weitere interessante Neuheiten betreffen die Big Bang MP 11 mit ihrem quer zur Werkarchitektur montierten Paket von sieben Federhaustrommeln, die der Uhr eine Gangreserve von 14 Tagen verleihen. Die Uhr ist nun auch in einem Gehäuse aus flammend roter Keramik erhältlich, ein von Hublot patentiertes Material, das sehr viel kräftigere Farben ermöglicht als herkömmliche Keramik. Die Uhr ist auf 100 Exemplare limitiert und kostet 85.000 Euro. Daneben gibt es auch eine auf zwanzig Exemplare limitierte Version in durchsichtigem grünem «Saxem», einem künstlich erzeugten Saphir mit Aluminiumoxid-Beigabe.


Weitere Neuheiten der LVMH Watch Week

Bulgari: Neuheiten in Edelstahl und mit Tourbillon

Zenith: Breitenwirkung

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.