Frederique Constant Highlife Chronograph

Säulenrad und integriertes Band

Teilen
Juni 2022. Frederique Constant aus Genf erweitert die Kollektion Highlife um Modelle mit Chronographen-Funktion. Die Uhr mit moderner integrierter Bandkonstruktion gibt es zum Auftakt in drei Varianten, wovon eine auf 1888 Exemplare limitiert ist.
Der weißblaue Chronograph im Panda-Look ist auf 1888 Exemplare limitiert.

Unter dem Namen Highlife führte Frederique Constant vor zwei Jahren eine komplett neue Uhrenfamilie ein, die durch ihre moderne Gehäuseform mit integrierter Bandkonstruktion punkten konnte. Es gab bereits zahlreiche Modelle mit Dreizeiger-Zeitanzeige, Mondphase, ewigem Kalender und sogar in Kombination mit Tourbillon.

Mit der Einführung einer Chronographen-Variante jedoch, hat sich Frederique Constant bis jetzt Zeit gelassen, lanciert nun aber gleich drei Varianten mit einem neuen Kaliber. Das FC-391 wird von La-Joux-Perret hergestellt und basiert letztendlich auf dem Valjoux 7750, nutzt für die Chronographensteuerung jedoch ein Schaltrad und bietet eine verbesserte Ganggenauigkeit von 60 Stunden.

Auch beim Chronographen der Kollektion Highlife setzt Frederique Constant auf ein Globus-Dekor auf dem Zifferblatt.

Wie bei den Vorgängern in der Highlife Kollektion ist auch beim neuen Chronographen das Zifferblatt mit einer eingeprägten Weltkugel verziert, die von drei Hilfszifferblättern für die Kleine Sekunde, den Minuten- und Stundenzähler auf 9, 3 und 6 Uhr unterbrochen wird. Die angeschrägte Datumsanzeige befindet sich zwischen 4 und 5. Aufgesetzte Index-Balken mit Leuchtmittel-Einlage teilen das Zifferblatt auf und werden durch eine Minuterie auf dem Rehaut ergänzt.

Das verbaute Kaliber FC-391 wird vom Uhrwerkezulieferer La-Joux-Perret gebaut.

Das Gehäuse des Highlife Chronographen hat einen Durchmesser von 41 mm und wird aus drei Teilen zusammengesetzt, die abwechselnd satiniert und poliert sind. Bei der Variante in Bicolor sind Zeiger und Indizes, genau wie Krone, Drücker und Elemente am Massivband roséfarben vergoldet. Dank einer Wasserdichtheit bis zu einem Druck von 10 bar sind die sportlichen Chronographen eingeschränkt für den Einsatz in und ums Wasser herum geeignet.

Die Goldelemente der Bicolor-Variante des Highlife Chronographen bestehen nicht aus Massivgold.

Die Armbänder aller Modelle können ganz einfach, per Schnellwechselsystem getauscht werden. Bei den beiden unlimiterten Varianten in Schwarz und Bicolor sind zwei Armbänder, jeweils das Massivband und eines aus Kautschuk im Lieferumfang enthalten. Bei der limitierten Variante ist zusätzlich noch ein drittes Band, aus Leder, dabei.

Ausgehend von der Standard-Variante mit Zifferblatt in Schwarz und zwei Armbändern kann man beim Highlife Chronograph von einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis sprechen. Andere Schalt- bzw. Säulenrad-Chronographen für Knapp 3000 Euro gibt es beispielsweise bei Sinn (Referenz: 903 St; 3380 Euro mit vergleichbarem LJP-Werk) oder Longines (Spirit Chronograph Referenz: L3.820.4.53.6; 2900 Euro mit exklusivem ETA-Werk).

Besonderer Clou der Kollektion Highlife ist die integrierte Bandkonstruktion, die bei Frederique COnstant schon 1999 bei einem Modell zum Einsatz kam. Mehr darüber lesen Sie im Artikel: Neue Uhrenfamilie: Frederique Constant Highlife.

Die schwarze Version des Highlife Chronographen ist mit 2995 Euro die günstigste Ausführung.

Text: Tobias Schaefer

Mehr über die Kollektion Highlife & Frederique Constant


Neue Uhrenfamilie: Frederique Constant Highlife


Frederique Constant Highlife Tourbillon Perpetual Calendar: (Innen-) Leben im großen Stil


Inhorgenta Award für Fréderique Constant und Junghans

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.