Frederique Constant: Ewiger Kalender Tourbillon

Kompliziert und limitiert

Teilen
Sonderedition zur Einweihung: Frederique Constant eröffnet in Plan-les-Ouates ein neues Fertigungsgebäude. Anlass für eine limitierte Komplikation in zwei Varianten – das Modell Tourbillon Perpetual Calendar Manufacture.
Tourbillon Perpetual Calendar Manufacture von Frederique Constant
Limitiert auf 30 Stück: Tourbillon Perpetual Calendar Manufacture in Roségold.

Juni 2019. Frederique Constant beherrscht das Thema Mechanik in allen Facetten. Seit 2004 das erste eigene Manufakturkaliber vorgestellt wurde, beweist das Unternehmen dies immer wieder aufs Neue.

Mittlerweile umfasst das Portfolio insgesamt 29 hauseigene Uhrwerke, darunter das erste Tourbillon der Marke von 2008 sowie der erste Ewige Kalender von 2016.

Diese Komplikationen kommen zur Eröffnung des neuen Manufakturgebäudes in Plan-les-Ouates zu neuen Ehren: Frederique Constant präsentiert zwei limitierten Sondermodellen, welche diese anspruchsvollen Komplikationen vereinen. Ein solches Modell wurde bereits im vergangenen Jahr zum 30-Jährigen von Frederique Constant vorgestellt, nun folgen zwei neue Varianten des Classic Tourbillon Perpetual Calendar Manufacture; beide haben ein blau sekelttiertes Zifferblatt und ein 42 Millimeter großes Gehäuse.

Magische Preisgrenze

Tourbillon Perpetual Calendar Manufacture von Frederique Constant
In Edelstahl kostet das Modell Tourbillon Perpetual Calendar Manufacture 20.995 Euro und ist auf 88 Stück limitiert.

Die Edelstahl-Version ist auf 88 Stück limitiert und kostet 20.995 Euro; die exklusivere Ausgabe ist das auf 30 Stück limitierte Sondermodell mit Roségoldgehäuse für 29.995 Euro. Damit bleiben beide Uhren wie bereits die Jubiläumsuhr 2018 unter der magischen Preisgrenze von 30.000 Euro.

Gemeinsam ist den Modellen das Automatikkaliber FC-975, dessen Anker und Ankerrad aus Silizium gefertigt sind. Der Tourbillonkäfig besteht aus 80 Komponenten und wurde für eine perfekte Balance mit kleinen Gewichten versehen, um den Gang stabiler zu machen.  Zudem wurde das Uhrwerk traditionell dekoriert, was die Verbundenheit von Frederique Constant zur klassischen mechanischen Uhr unterstreicht.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de