CHRONOGRAPHEN-LEGENDEN

IWC Doppelchronograph (1992)

IWC Doppelchronograph
Der zusätzliche Drücker bei der «10» verriet dem Kenner, dass sein Gegenüber nicht den profanen Fliegerchronograph trug, sondern den dreimal so teuren IWC Doppelchronograph.

Die unerwartete Renaissance der mechanischen Armbanduhr hat Anfang der 1990er Jahre viele Uhrenfreunde kalt erwischt. Zwanzig lange Jahre hatten sie den schleichenden Niedergang der traditionsreichen Technik mit ansehen müssen und sich, die Quarzuhr am Arm, an die Sekunden-Feilscherei mit dem Tagesschau-Gong gewöhnt.

Plötzlich strömten sie wieder aus allen Ecken in die Vitrinen: neue Handaufzug- und Automatikuhren mit Datums- und Mondphasenanzeigen sowie mechanische Chronographen mit per Federkraft zurückschnellenden Zeigern. Der Mann von Welt hatte sich kaum wieder an den harten Druckpunkt der schwergängigen Drücker gewöhnt, da brachte IWC Schaffhausen einen Automatik-Chronographen mit Schleppzeigerfunktion auf den Markt – ein faszinierender technischer Leckerbissen, den die meisten lediglich vom Hörensagen kannten.

Der Schleppzeiger-Mechanismus war derart konstruiert, dass er sich auf ein nur leicht modifiziertes Valjoux-Kaliber (7750) montieren ließ, und funktionierte so problemlos und auch zuverlässig, wie es seine Verpackung in einen militärisch gezeichneten Fliegerchronographen nahelegte. Zugegeben: Der IWC Doppelchronograph kostete bei seiner Einführung im Jahr 1992 fast doppelt so viel wie eine Rolex Daytona und verkaufte sich eher schleppend. Aber die IWC mit der Referenz 3711 war der Startschuss für eine ganze Generation junger Uhrmacher und Konstrukteure, die mechanische Zeitmessung mit neuem Leben zu erfüllen. Von nun an gab es kein Zurück.

Weitere Artikel dieser Reihe:
Rolex Daytona 1988
Longines Chronograph 1940
Patek Philippe Chronographe Rattrapante Ref. 1436
Heuer Carrera 1963
Breitling Navitimer 1952
Zenith «El Primero» 1969
Universal Genève Tricompax 1944
Omega Speedmaster 1957
Tutima Fliegerchronograph 1941
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.