Carl F. Bucherer: Manero Tourbillon

Dreierlei vom Tourbillon

Teilen
Carl F. Bucherer
Fortsetzung für das Manero Tourbillon Double Peripheral: Carl F. Bucherer lanciert drei neuen Farbvarianten in einem edlen Rahmen.

April 2020. Fortsetzung für das Manero Tourbillon Double Peripheral: Carl F. Bucherer lanciert drei neuen Farbvarianten in einem edlen Rahmen. In einem 43,1 mm großen Gehäuse aus Rosé-, Gelb- oder Weißgold präsentiert sich die 2018 lancierte Komplikation. Das Manufakturkaliber CFB T3000 bietet ein scheinbar schwebendes Tourbillon – ein Effekt, der durch die Lagerung am Außenrand des Tourbillons entsteht. Der Käfig wird für den Betrachter unsichtbar von drei Keramikkugellagern getragen, was sich die Manufaktur patentieren ließ.

Die Bezeichnung «Double Peripheral» verdient sich das Modell wegen des zusätzlichen peripheren Automatikaufzugs, der seit 2008 bei Carl F. Bucherer in Serie gebaut wird. Die neuen Versionen des Tourbillons sind in einem exklusiven Sammler-Set oder einzeln erhältlich. Einzeln kommen sie in Rosé- oder Gelbgold auf einen Preis von 64.500 Schweizer Franken, das Modell in Weißgold kostet 69.500 Schweizer Franken.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de