Juli 2022: Breguet Tradition 7047

Der Tanz des Tourbillons

Teilen
Juli 2022. Zum 221. Geburtstag des Tourbillons macht Breguet einfach mal blau: Zifferblatt und Tourbillonkäfig der neuen Tradition 7047 sind blau beschichtet, die winzigen Außenglieder in der Zugkraftregulierung über Kette und Schnecke sind thermisch gebläut.

Die Neuheit folgt der ästhetischen Linie der im Mai lancierten Uhr Tradition Quantième Rétrograde 7597, die mit den Kontrasten von Blau und Anthrazit spielte. Hier bildet ein poliertes Gehäuse aus Platin mit 41 mm Durchmesser den Rahmen für das Kaliber 569, ein rhodiniertes Handaufzugswerk, bestehend aus 542 Komponenten. Es ist mit einer «umgekehrten» Ankerhemmung mit Hörnern aus Silizium ausgestattet. Das Halbmetall wird auch für die Breguet-Spiralfeder verwendet. Silizium ist nicht nur korrosions- und verschleißbeständig, sondern auch unempfindlich gegenüber Magnetfeldern und verbessert durch seine thermische Stabilität die Ganggenauigkeit des Zeitmessers zusätzlich. Die Unruh schwingt mit einer Frequenz von 2,5 Hz, die Uhr hat eine Gangreserve von 50 Stunden.

Zugkraftregulierung durch Kette und Schnecke

Auslöser für die Entwicklung des Tourbillons im 18. Jahrhundert war die Notwendigkeit, die ungenügende Präzision der in der Westentasche getragenen Uhren zu korrigieren, da ihre stets vertikale Position schwerkraftbedingte Gangfehler noch verstärkte. Dieses Problem kompensierte Abraham-Louis Breguet durch die Gruppierung der kompletten Hemmung in einem permanent um sich selbst rotierenden Käfig und meldete am 26. Juni 1801 ein Patent für das erste «Tourbillon» (frz. Strudel, Wirbel) an. Dieser Mechanismus gehört bis heute zu den bei Liebhabern edler Uhren beliebtesten Komplikationen, da er Einblick in das Herz der Uhr gewährt und mit seiner emsigen Bewegung die Blicke fesselt.

Das Kraftübertragungssystem des neuen Tourbillon 7047 optimiert mit Kette und Schnecke den regelmäßigen Gang der Uhr, indem es der Hemmung unabhängig vom Aufzugsgrad des Federhauses ein konstantes Drehmoment zur Verfügung stellt. Ganz aufgezogen ist die Kette vollständig um das Federhaus gewickelt. Beim Ablaufen setzt sie an der kleinsten Windung der Schnecke an und gibt das hier hohe Drehmoment über einen vergleichsweise kurzen Hebel ab. Während sie nun mit abnehmender Federkraft über den wachsenden Umfang der Schnecke wandert, nimmt ihr Drehmoment ab, während die abgegebene Kraft konstant bleibt, denn der Hebel wird immer länger.

Das Kalenderblatt für Juli 2022 können Sie hier herunterladen

Die Kollektion Tradition

Mit ihrer Ästhetik, die Erbe und Moderne verbindet, ist die 2005 eingeführte Kollektion Tradition die erste Linie der Marke, die zifferblattseitig alle Organe des Uhrwerks zeigt und damit ihre Inspiration von den Subskriptionsuhren von Abraham-Louis Breguet demonstriert. Seine 1797 angebotene «Montre à souscription» zeigte die Stunden und Minuten mit einem einzigen Zeiger an. Die Ästhetik dieses minimalistischen Zeitmessers war für die damalige Zeit keineswegs avantgardistisch, sondern schlicht auf das Notwendigste reduziert, um Kosten zu sparen. Dafür spricht auch das Konzept der Subskription: Ein Viertel des Preises musste bereits bei der Bestellung angezahlt werden, um dem Uhrmacher Lohn- und Materialkosten vorzustrecken.

Die aktuelle Kollektion Tradition greift die Codes der frühen Breguet-Uhren auf kontrastreiche und zeitgemäße Weise auf. Das neue Modell Tradition Tourbillon 7047 wird mit einem nachtblauen Alligatorlederband angeboten, das mit einer Dreifach-Faltschließe aus Platin ausgestattet ist. Die neue Tradition Tourbillon 7047 kostet 192.300 Euro.

Text: Peter Braun

Mehr über Breguet


Breguet Marine Hora Mundi Ref. 5557


Abraham-Louis Breguet: 220 Jahre Tourbillon

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.