Breguet Marine Hora Mundi Ref. 5557

Mechanischer Zeitspeicher

Teilen
Mai 2022. Mit der Integration der bereits aus der Linie Classique bekannten Zeitzonen-Funktion tritt die Marine Hora Mundi die Nachfolge der Marine GMT an. Das Breguet Kaliber 77F1 ermöglicht das Einspeichern einer zweiten Zeitzone.
Die Breguet Marine Hora Mundi Ref. 5557 wurde uns in der Düsseldorfer Breguet-Boutique vorgestellt.

Passend zur verbauten Weltzeitkomplikation, präsentiert sich über dem wellenförmig guillochierten Zifferblatt der Marine Hora Mundi, eine schwebende Karte der Kontinente unseres Planeten. Die Landmasse wird dabei von einer Saphirglas-Einlage gehalten und von gebogenen Linien überspannt, welche die Meridiane symbolisieren.

Sofort ins Auge springt die Städteanzeige auf der 6-Uhr-Position, welche sich per herausziehbarer Zweitkrone, auf der linken Gehäuseseite, auf die korrespondierende Stadt der Heimatzeit einstellen lässt. Die Uhrzeit kann daraufhin ganz normal über die Krone justiert werden und bildet die Grundlage für das Alleinstellungsmerkmal der Marine Hora Mundi.

Weltzeitanzeige mit Wow-Effekt

Per Druck auf die Krone auf «8 Uhr» kann auf die zweite Zeitzone gewechselt werden.

Drückt man auf die Krone bei 8 Uhr, die gleichzeitig als Drücker funktioniert springt die Städte- und Stundenanzeige entsprechend ihrer Zeitzone um. Die jeweils andere Zeit bleibt gespeichert und es kann nach Belieben hin- und hergewechselt werden. Die zugrundeliegende, ausgeklügelte Kadratur ist mit vier Patenten geschützt und demnach einzigartig.

Ergänzt wird die Funktionalität durch eine ebenfalls umspringende Datumsanzeige auf der 12-Uhr-Position und eine Tag- bzw. Nachtanzeige bei der «4», welche über zwei handgefertigte Scheiben entweder die Sonne oder den Mond zeigt. Möglich ist all das durch das Manufakturkaliber 77F1 mit Anker, Ankerrad und Spiralfeder aus Silizium und Automatikaufzug.

Das Manufakturkaliber 77F1 wurde erstmals 2011 vorgestellt und ist mit vier Patenten geschützt.

Das patentierte Kaliber feierte 2011 seine Premiere in der Classique Ref. 5717 – passt mit seiner Funktion jedoch viel besser zum Marine-Gehäuse mit 10 bar Wasserdichtheit. Zwei Federhäuser versorgen den in 40 Rubinen gelagerten Mechanismus nach Vollaufzug 55 Stunden lang mit Energie.

Die neue Referenz 5557 misst 43,9 mm im Durchmesser und 13,8 mm in der Höhe. Mit Kautschukband und Gehäuse aus Weiß- oder Roségold ist sie ab 73.700 Euro erhältlich.

Text, Fotos: Peter Braun, Tobias Schaefer

Mehr über Breguet


Breguet: Das «Jahr des Tourbillons»

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.