Neu von Victorinox: I.N.O.X. Mechanical

Überraschender Materialmix

I.N.O.X. Mechanical von Victorinox
Das Edelstahlgehäuse der I.N.O.X. Mechanical misst 43 Millimeter.

November 2018. Fans der Marke Victorinox kennen diese Optik: Ein stabiles Gehäuse mit prägnanten Flanken, eine massive Lünette und ein gut ablesbares Zifferblatt, dessen Optik vom offiziellen Schweizer Offiziersmesser inspiriert ist. Die I.N.O.X-Linie ist seit 2014 fester Bestandteil der Uhrenkollektion der Schweizer Marke. Allerdings umfasste diese Linie bislang ausschließlich Quarzmodelle. Nun wird die I.N.O.X.-Linie zum ersten Mal um Uhren mit mechanischen Werken erweitert.

Bewährte Mechanik

Da man bei der Ausstattung stets die besondere Robustheit betont, arbeitet im Inneren der neuen Modelle nun das bewährte Automatikkaliber 2824-2 von ETA. Untergebracht ist es in einem 43 Millimeter großen Edelstahlgehäuse, das bis 20 ATM beziehungsweise 200 Meter wasserdicht ist. Die breite Lünette ist mit einer Anti-Kratz-Beschichtung versehen.

Eine Besonderheit ist das hölzerne Armband der neuen Uhr: Dazu wurde eine dünne Holzschicht auf ein Lederband aufgebracht – grafisch strukturiert und erst auf den zweiten Blick als Holz erkennbar. Farbe und Oberfläche machen dieses Armband zu einem Blickfang.

Kombiniert ist das braune Holz-Lederarmband mit einem schwarzen oder blauen Zifferblatt; diese Varianten werden für einen Preis von 755 Euro angeboten. Zudem ist die Neuheit mit einem Edelstahlarmband erhältlich – ebenfalls mit blauem oder schwarzem Zifferblatt und zu einem Preis von jeweils 795 Euro.

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Kommentare
    Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.