Tudor: Black Bay Fifty-Eight Navy Blue

Eine Legende macht Blau

Teilen
Na endlich: Mit der Black Bay Fifty-Eight «Navy Blue» stellt Tudor nun doch die erste Neuheit 2020 vor. Der beliebten Taucheruhr Black Bay wurde eine neue Farbe verpasst, die dem 39 Millimeter großen Gehäuse gut steht.
Tudor Black Bay Fifty Eight Navy Blue
Mit der neuen Black Bay Fifty-Eight «Navy Blue» stellt Tudor die erste Neuheit 2020 vor.

Juli 2020. «Navy Blue» heißt die neue Version der Black Bay Fifty-Eight, die Tudor nun auf den Markt bringt. Schon 1969 gab es ein Modell mit gleicher Farbgebung. Heute verweist die Bezeichnung «Navy Blue» sowohl auf die Farbe von Zifferblatt und Lünette als auch auf die Eigenschaften als Taucheruhr. Denn das 39 Millimeter große Gehäuse ist bis 20 bar (200 Meter) wasserdicht.

Mit dieser Gehäusegröße – die meisten anderen Black Bay-Modelle aus Edelstahl messen 41 Millimeter – will man laut Tudor Uhrenträger mit schmäleren Handgelenken ansprechen.

Das neue marineblaue Zifferblatt besitzt typische Elemente der Linie Black Bay: Über den applizierten Stundenindizes in Stab- und Kreisform sowie einem Dreieck bei 12 Uhr kreisen die charakteristischen «Snowflake»-Zeiger.

Solides Manufakturwerk

Darunter arbeitet das COSC-zertifizierte Automatikkaliber MT5402 mit der Anzeige von Stunden, Minuten und Sekunden. Das Uhrwerk ist mit einer amagnetischen Siliziumfeder ausgestattet und bietet die komfortable Gangreserve von rund 70 Stunden. Optisch verkörpert das Manufakturwerk den typischen Stil von Tudor mit einer technisch anmutenden Ästhetik.

Die neue Black Bay Fifty-Eight «Navy Blue» ist mit drei verschiedenen Armbändern erhältlich: Mit klassischem Edelstahlband kommt sie auf einen Preis von 3340 Euro. Erhältlich ist zudem ein synthetisches «Soft Touch»-Band in Blau, das haptisch Flanell ähnelt; in dieser Ausstattung kommt die Neuheit auf 3060 Euro. Eine weitere Option ebenfalls für 3060 Euro bietet ein blaues Textilband mit grauem Streifen in der Optik von Natoarmbändern. Das hochwertige Band wird in Frankreich auf traditionellen Jacquardwebstühlen gefertigt. (iwi)

Erfahren Sie mehr über die Textilbandherstellung bei Tudor

Lesen Sie hier weiter

Einblick in die Manufaktur

Besuch bei Tudor in Genf

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de