Tissot Telemeter 1938

Sport-Zeitmesser

Teilen
August 2022. Olivenförmige Drücker, eine flache Rändelkrone, ein überstehendes Boxglas, polierte Stabzeiger, klassische Bauhaus-Typografie und jede Menge fein gedruckter Skalen – die neue Tissot Telemeter 1938 ist die sehr detailtreue Replik eines frühen Armband-Chronographen aus Le Locle, wie er im beruflichen Alltag von technischem oder medizinischem Personal genutzt wurde.
Der Tissot Telemeter 1938 ist wahlqweise mit silbernem oder schwarzem Zifferblatt erhältlich.

So soll der Chronograph ausgesehen haben, mit dem Vital Thiébaud 1938 die Zeit der Skirennläufer bei einem Abfahrtsrennen im schweizerischen Villars-sur-Ollon gestoppt hat und damit die Marke Tissot erstmals in Verbindung mit der Sportzeitmessung brachte.

Der Begriff «Telemeter» ist so gesehen etwas irreführend, wo sich doch die schneckenförmige Tachymeterskala im Zifferblattzentrum viel besser als Namensgeberin geeignet hätte. Mit dem «Telemeter» kann man die Laufzeit eines akustischen Signals in Entfernungen umrechnen, z.B. die Zeitspanne zwischen Blitz und Donner, um zu wissen, wie weit das Gewitter noch weg ist.

Die technische Ausstattung der nicht wirklich wasserdichten Uhr ist in Anbetracht des empfohlenen Verkaufspreises von knapp unter 2000 Euro dennoch sehr gut: Als Antrieb fungiert ein modernes Valjoux A05.231 mit Nivachron-Unruhspirale und 68 Stunden Gangreserve. Der 42 mm große Chronograph ist wahlweise mit silbernem oder schwarzem Zifferblatt erhältlich und wird am Lederband mit Dornschließe getragen.

Text: Peter Braun
Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.