Sartory Billard SB02

Moderner Karosseriebau

Teilen
Ein gewölbter Schild als Lünette über einem dreidimensional tonnenförmigen Edelstahlgehäuse – die Designer der französischen Uhrenmarke Sartory Billard griffen bei der neuen Kollektion SB 02 zum Torx-Schraubendreher, um die Wirkung von insgesamt vier solcher Schilde auszuprobieren.

Ein gewölbter Schild als Lünette über einem dreidimensional tonnenförmigen Edelstahlgehäuse – die Designer der französischen Uhrenmarke Sartory Billard griffen bei der neuen Kollektion SB 02 zum Torx-Schraubendreher, um die Wirkung von insgesamt vier solcher Schilde auszuprobieren.

In schwarzer Karbonfaser, aus transluzentem, braun oder blau durchgefärbtem Kunststoff oder in poliertem Edelstahl lassen sie sich mit hellem oder dunklem Zifferblatt kombinieren.

Auch wenn man die Uhr für 650 Euro bereits gekauft hat: Die Wechselschilde kosten nur 30 bzw. 45 Euro (Karbon). Die Zeitmesser sind mit zuverlässiger Miyota-Mechanik mit Automatikaufzug ausgestattet.

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de