Uhr des Jahres 2021

Diese Uhren stehen zur Wahl

Teilen
Februar 2021. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über alle nominierten Uhren für die Wahl zur Uhr des Jahres 2021. Ihre Meinung ist gefragt: Aus den beiden Kategorien Klassik und Sportlich suchen wir Ihre Favoriten. Als Dankeschön können Sie im Zuge der Abstimmung an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Den Gewinnern winkt eine von 10 Uhren im Gesamtwert von über 20.000 Euro!
Wahl Uhr des Jahres 2021

Zum 28. Mal riefen ARMBANDUHREN und die WELT AM SONNTAG ihre Leser zur Wahl der «Uhr des Jahres» auf. Auch 2021 konnten Sie sich an dieser großen Leserwahl beteiligen und Ihre Stimme abgeben. Teilnahmeschluss war der 8. März 2021.

Die Wahl ist abgeschlossen



Auf dieser Seite sehen Sie weiterhin die nominierten Uhren.

Die Preise:



Unter allen Teilnehmern werden 10 mechanische Uhren im Gesamtwert von über 20.000 Euro verlost. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt mit der Veröffentlichung des Wahlergebnisses, in der nächsten Ausgabe 2/2021 von ARMBANDUHREN und auf www.armbanduhren-online.de.

MeisterSinger Bell Hora

Brandneues Leadermodell der MeisterSinger-Kollektion mit Stundenschlag! Eine Rarität von traditioneller Raffinesse, aber mit modernem Innenleben.

Wert: 3690 Euro

Ebel Discovery Gent Chronograph

Moderne Neuinterpretation der klassischen Ebel-Linie. Automatik-Chronograph in Edelstahl mit Edelstahl-Gliederband und blauem Zifferblatt.

Wert: 3200 Euro

Junghans Meister S Chronoscope

So sportlich und modern kann Schwarzwälder Tradition sein: Der Automatik-Chronograph im ergonomischen Edelstahlgehäuse ist mit einem Gliederband ausgestattet.

Wert: 2290 Euro

Anonimo Nautilo Vintage

Klassisch gezeichnete Taucheruhr mit funktionalen Details und typisch italienischer Eleganz, sehr stilvoll mit elektrisierend blauem Zifferblatt.

Wert: 2190 Euro

Botta Uno 24 Automatik «Black Edition»

Die Einzeigertechnik wirkt faszinierend traditionell, doch die gestalterische Umsetzung im schwarzen Titangehäuse setzt Maßstäbe der Moderne.

Wert: 1820 Euro

Frederique Constant Highlife Automatic COSC

Die Edelstahluhr nimmt stilistische Anleihen am Design der siebziger Jahre, als mechanische Uhren ihre Qualität mit einem Chronometer-Zeugnis unter Beweis stellten.

Wert: 1795 Euro

Oris Aquis Date

Markante Taucheruhr in trendigem Grün, hervorragend ausgestattet mit einseitig drehbarer Lünette, verschraubter Krone und Kautschukband.

Wert: 1750 Euro

Formex Reef Automatic Chronometer COSC

Ganz neu auf dem Markt: die Taucheruhr aus der Formex-Kollektion, natürlich mit spezieller Bandschließe und nach Chronometer-Norm einreguliert.

Wert: 1670 Euro

Sinn 105 St SA UTC

Belastbarer Alltagsbegleiter für alle, die gern draußen sind und den orangefarbenen 24-Stunden-Zeiger zur Not auch als Kompass zu nutzen wissen.

Wert: 1590 Euro

Mido Ocean Star GMT

Die ideale Uhr für Fernreisende – wenn es denn bald mal wieder erlaubt ist: wasserdicht, strandtauglich und dank GMT-Anzeige immer die Heimatzeit im Blick.

Wert: 1150 Euro


Die Auswahl:



Ihre Stimme zählt gleich zweimal: Sie wählen die «Klassische Uhr des Jahres 2021» sowie die «Sportliche Uhr des Jahres 2021». Das Ergebnis der Leserwahl wird zusammen mit den Jury-Auszeichnungen in vier weiteren Kategorien präsentiert. Die Aufteilung in Klassische Uhr und Sportliche Uhr entsprechen dem Selbstverständnis der Marken. Diese mussten sich für eine Kategorie entscheiden und sind in dieser Wahl nur einmal vertreten, entweder in der Kategorie «Klassik» oder in der Kategorie «Sport».

In den Kategorien «Klassische Uhr des Jahres 2021» und «Sportliche Uhr des Jahres 2021» können Sie jeweils zwischen 50 Modellen wählen. Für die Übersichtlichkeit sind die Uhren nach Marken, alphabetisch sortiert und in Vierergruppen aufgeteilt. Klappen Sie, per Klick auf «Ein-/Ausblenden» die Bereiche auf.

Die Klassischen Uhren



Gutes Design, technische Qualität und selbstbewusste Stilsicherheit machen einen Armbanduhren-Klassiker aus, und seit nunmehr über 25 Jahren helfen Sie mit Ihrem Votum mit, diese Kriterien zu schärfen. Dabei reicht unter den zumeist eher eleganten Kandidaten in der Kategorie «Klassische Uhr des Jahres 2021» die Bandbreite von ganz schlichten Zweizeigeruhren bis zu hoch komplizierten Zeitmessern mit zahlreichen Funktionen und Anzeigen.

Ein-/Ausblenden


Klassische Uhren K01 bis K04

K01: A. Lange & Söhne Lange 1 Zeitzone

K02: Alexander Shorokhoff SixtyThree

K03: Andreas Strehler Trans-Axial Remontoir Tourbillon

K04: Askania Berlin Quadriga 2020



Die erste Klassik-Gruppe besteht aus der «Lange 1 Zeitzone» von A. Lange & Söhne, der «SixtyThree» von Alexander Shorokhoff, dem «Trans-Axial Remontoir Tourbillon» von Andreas Strehler und der Askania «Quadriga» aus 2020.


Klassische Uhren K05 bis K08

K05: Audemars Piguet Code 11.59 Chronograph

K06: Baume & Mercier Clifton Baumatic Tag-Datum Mondphase

K07: Bell & Ross BR05 Chronograph

K08: Benzinger Subskription IV Silver Blue



Audemars Piguet schickt den «Code 11.59 Chronograph» ins Rennen, Baume & Mercier die «Clifton Baumatic Tag-Datum Mondphase», Bell & Ross den «BR05 Chronograph» und Benziger die «Subskription IV Silver Blue».


Klassische Uhren K09 bis K12

K09: Botta Uno 24 Automatik

K10: Breguet Classique 7137 Mondphase

K11: Bruno Söhnle Glashütte Rondo Automatik Gangreserve

K12: Carl F. Bucherer Manero Tourbillon Double Peripheral



In der dritten Gruppe treten Botta mit der «Uno 24 Automatik», Breguet mit der «Classique 7137 Mondphase», Bruno Söhnle mit der «Rondo Automatik Gangreserve» und Carl F. Bucherer mit der «Manero Tourbillon Double Peripheral» an.


Klassische Uhren K13 bis K16

K13: Carl Suchy Waltz No.1

K14: Cartier Pasha de Cartier

K15: Certina DS Chronograph Automatic

K16: Chanel Monsieur Blue Edition



Den Titel zur klassischen Uhr möchten Carl Suchy & Söhne mit der «Waltz No.1» in weiß, Cartier mit der «Pasha de Cartier», Certina mit dem «DS Chronograph Automatic» und Chanel mit der «Monsieur Blue Edition» für sich entscheiden.


Klassische Uhren K17 bis K20

K17: Corum Golden Bridge Rectangle

K18: Dornblüth & Sohn 99.6-M Mondphase

K19: Ferdinand Berthoud Chronomètre FB 2RE

K20: Findeisen Königsberg viridis S



Die nächsten nominierten Uhren sind die «Golden Bridge Rectangle» von Corum, die «99.6-M Mondphase» von Dornblüth & Sohn, der «Chronomètre FB 2RE» von Ferdinand Berthoud und der Chronograph «Königsberg viridis S» von Findeisen.


Klassische Uhren K21 bis K24

K21: Fortis Flieger F-43 Triple-GMT

K22: Frederique Constant Highlife Perpetual Calender Manufacture

K23: Garrick S3 Open Dial

K24: Habring² Foudroyante Felix



Fortis geht mit der «Flieger F-43 Triple-GMT» an den Start, bei Frederique Constant ist es der «Highlife Perpetual Calender Manufacture», bei Garrick die «S3 Open Dial» und bei Habring² die «Foudroyante Felix».


Klassische Uhren K25 bis K28

K25: Hamilton PSR

K26: Hentschel H1 Chronometer

K27: IWC Portugieser Automatic Boutique Edition

K28: Jaeger-LeCoultre Master Control Chronograph Calendar



Die Hamilton «PSR», der Hentschel «H1 Chronometer» in Edelstahl und die «Portugieser Automatic Boutique Edition» von IWC, sowie der Jaeger-LeCoultre «Master Control Chronograph Calendar» bilden die siebte Gruppe.


Klassische Uhren K29 bis K32

K29: Jörg Schauer Edition 10 Datum limitiert

K30: Kudoke Kudoke 2

K31: Lang & Heyne Anton

K32: Lehmann Intemporal Gangreserve



Nominiert sind außerdem die limitierte «Edition 10 Datum» von Jörg Schauer, die «Kudoke 2» von Kudoke, die Lang & Heyne «Anton» und die «Intemporal Gangreserve» von Lehmann.


Klassische Uhren K33 bis K36

K33: Leinfelder Terra 1

K34: Lilienthal Zeitgeist Automatik LE

K35: Longines Spirit Chronograph

K36: MB&F Legacy Machine Flying Tourbillon



Die Modelle «Terra 1» von Leinfelder, die «Zeitgeist Automatik LE» von Lilienthal, der «Spirit Chronograph» von Longines und die MB&F «Legacy Machine Flying Tourbillon» stehen ebenfalls in der Kategorie Klassische Uhr des Jahres zur Wahl.


Klassische Uhren K37 bis K40

K37: MeisterSinger Bell Hora

K38: Mido Multifort Chronometer 1

K39: Moritz Grossmann Date

K40: Mühle-Glashütte 29er Casual



Auch die «Bell Hora» von MeisterSinger, der «Multifort Chronometer 1» von Mido, die Moritz Grossmann «Date» und die «29er Casual» von Mühle-Glashütte würden sich über Ihre Stimme freuen.


Klassische Uhren K41 bis K44

K41: Pamigiani Tondagraph GT

K42: Patek Philippe Ref. 5270J

K43: Piaget Altiplano Ultimate Concept

K44: Rainer Brand Ecco²



Neben den Chronographen «Tondagraph GT» von Parmigiani und der Patek Philippe «Ref. 5270J» mit ewigem Kalender, präsentieren sich hier die Piaget «Altiplano Ultimate Concept» und die «Ecco²» von Rainer Brand.


Klassische Uhren K45 bis K48

K45: Stowa Flieger Silber 925 Vintage

K46: TAG Heuer Carrera Chronograph Calibre Heuer 02

K47: Temption Cameo-S

K48: Tissot Gentleman Powermatic 80 Silicium



Weitere Klassiker sind die Stowa «Flieger Silber 925 Vintage», der TAG Heuer «Carrera Chronograph Calibre Heuer 02», die Temption «Cameo-S» und die «Gentleman Powermatic 80 Silicium» von Tissot.


Klassische Uhren K49 und K50

K49: Tourby Art Déco Sector Dial Vintage

K50: Union Glashütte 1893 Johannes Dürrstein Chronograph



Nur aus alphabetischen Gründen sind die «Art Déco Sector Dial Vintage» und der Union Glashütte «1893 Johannes Dürrstein Chronograph» die letzten beiden Auswahlmöglichkeiten für die Kategorie Klassische Uhr des Jahres 2021.


zurück nach oben



Die sportlichen Uhren



Ihre zweite Stimme bei unserer Leserwahl gilt der «Sportlichen Uhr des Jahres 2021», und in dieser Kategorie gibt es ebenfalls eine Auswahl von 50 aktuellen und prominenten Modellen. Diese Uhren stehen für gelungenes Design, robuste Technik und interessante Konzepte.

Ein-/Ausblenden


Sportliche Uhren S01 bis S04

S01: Alpina Seastrong Diver Gyre Automatic

S02: Anonimo Militare Chrono WRC

S03: Armin Strom Gravity Equal Force

S04: Blancpain Fifty Fathoms Flyback



Den Anfang für die Kategorie Sportliche Uhr des Jahres machen Alpina mit der «Seastrong Diver Gyre Automatic», Anonimo mit dem «Militare Chrono WRC», Armin Strom mit der «Gravity Equal Force» und Blancpain mit dem «Fifty Fathoms Flyback» Chronographen.


Sportliche Uhren S05 bis S08

S05: Breitling Chronomat B01 42

S06: Bulgari Octo Finissimo

S07: Chopard Alpine Eagle XL Chronograph

S08: Chronoswiss Open Gear ReSec – Chocolate



Von Breitling steht dieses Jahr der «Chronomat B01 42» zur Wahl, bei Bulgari ist es die «Octo Finissimo», bei Chopard der «Alpine Eagle XL Chronograph» und bei Chronoswiss die «Open Gear ReSec – Chocolate».


Sportliche Uhren S09 bis S12

S09: Czapek Antarctique – Passage de Drake

S10: Damasko DK30 Manufaktur

S11: Davosa Argonautic Bronze TT

S12: Ebel Discovery Chronograph



Ist eines der Modelle «Antarctique – Passage de Drake» von Czapek, die «DK30 Manufaktur» von Damasko, sowie die Davosa «Argonautic Bronze TT» und der Ebel «Discovery Chronograph» Ihr Favorit?


Sportliche Uhren S13 bis S16

S13: Eberhard & Co. Chronograph 110 Jahre Alfa Romeo

S14: Favre-Leuba Sky Chief Chronograph

S15: Formex Reef Automatic

S16: Girard-Perregaux Laureato Absolute Crystal Rock



Eberhard & Co zielt mit dem «Chronograph 110 Jahre Alfa Romeo» auf Autofans, daneben stehen der «Sky Chief Chronograph» von Favre-Leuba, der «Reef Automatic» Chronometer von Formex und die Girard-Perregaux «Laureato Absolute Crystal Rock».


Sportliche Uhren S17 bis S20

S17: Glashütte Original SeaQ Panoramadatum

S18: Grand Seiko Spring Drive GMT SBGE257G

S19: Guinand Flieger Chrono FR

S20: H. Moser & Cie. Streamliner Flyback Chronographen



Auch Glashütte Original hat mit der «SeaQ Panoramadatum» sportliches im Programm, ebenso Grand Seiko mit der «Spring Drive GMT SBGE257G», Guinand mit dem «Flieger Chrono FR» und H. Moser & Cie. Mit dem «Streamliner Flyback Chronographen».


Sportliche Uhren S21 bis S24

S21: Hanhart Fliegerchronograph 417 ES

S22: Hermès Slim d’Hermès Quantième Perpétuel

S23: Hublot Big Bang Unico Integral

S24: Jaquet Droz Grande Seconde Quantième Dark Blue Enamel



Mit dem Hanhart «Fliegerchronograph 417 ES», der Hermès «Slim d’Hermès Quantième Perpétuel», der Hublot «Big Bang Unico Integral» und der «Grande Seconde Quantième Dark Blue Enamel» folgen weitere Sportuhren.


Sportliche Uhren S25 bis S28

S25: Jean Marcel Splendor Chronograph Clouse de Paris

S26: Junghans Meister S Chronoscope

S27: Laco 1925 Frankfurt GMT

S28: Marcello C Marc 1



Jean Marcel steuert mit dem «Splendor Chronograph Clouse de Paris», Junghans mit der «Meister S Chronoscope», Laco 1925 mit dem Chronograph «Frankfurt GMT» und Marcello C mit der «Marc 1» auf die Ziellinie zu.


Sportliche Uhren S29 bis S32

S29: Maurice Lacroix Aikon Venturer Bronze

S30: Michel Herbelin Newport Régate Carbon Chronograph

S31: Ming 18.01 H41

S32: Montblanc 1858 Geosphere



Nominiert sind auch Maurice Lacroix mit der «Aikon Venturer Bronze», Michel Herbelin mit dem «Newport Régate Carbon Chronograph», Ming mit der «18.01 H41» und Montblanc mit der «1858 Geosphere»


Sportliche Uhren S33 bis S36

S33: Nomos Glashütte Tangente Sport neomatik 42 Datum

S34: Omega Seamaster Diver James Bond Edition

S35: Oris Carl Brashear Calibre 401

S36: Panerai Luminor Marina Carbotech



Bei der Nomos Glashütte «Tangente Sport neomatik 42 Datum» steckt Sport schon im Namen, aber auch die «Seamaster Diver James Bond Edition» von Omega, die «Carl Brashear Calibre 401» und die Panerai «Luminor Marina Carbotech» erheben Ansprüche auf den Titel.


Sportliche Uhren S37 bis S40

S37: Porsche Design Custom-built Timepiece

S38: Rado Captain Cook Bronze

S39: Richard Mille RM 65-01 Split Seconds Chronograph

S40: Roger Dubuis Excalibur Huracàn All Black



Das Porsche Design «Custom-built Timepiece», die Rado «Captain Cook Bronze», der Richard Mille «RM 65-01 Split Seconds Chronograph» und die Roger Dubuis «Excalibur Huracàn All Black» sind nicht von der Hand zu weisen.


Sportliche Uhren S41 bis S44

S41: Rolex Submariner 41

S42: Seiko Prospex Automatic Diver’s 200m SPB189J1

S43: Sinn Spezialuhren U50

S44: Tudor Black Bay Fifty-Eight Navy Blue



Diese vier Taucheruhren heißen Rolex «Submariner 41», Seiko «Prospex Automatic Diver’s 200m SPB189J1», Sinn Spezialuhren «U50» und Tudor «Black Bay Fifty-Eight Navy Blue», befindet sich darunter Ihre Sportuhr des Jahres 2021?

Sportliche Uhren S45 bis S48

S45: Tutima Flieger Airport Chronograph

S46: Ulysse Nardin Marine Chronograph

S47: Vacheron Constantin Overseas Ewiger Kalender Extra-Flach Skelett

S48: Viribus Unitis Pasubio



Zur Wahl stehen auch Tutima Glashütte und der «Flieger Airport Chronograph», der Ulysse Nardin «Marine Chronograph», der Vacheron Constantin «Overseas Ewiger Kalender Extra-Flach Skelett» und die «Pasubio» von Viribus Unitis.


Sportliche Uhren S49 und S50

S49: Wempe Iron Walker Automatic

S50: Zenith Chronomaster Revival Shadow

Nächstes Jahr wird es Zeit für eine absteigende alphabetische Anordnung. Dann stünden die «Iron Walker Automatic» von Wempe und der «Chronomaster Revival Shadow» nämlich ganz oben auf der Liste.


zurück nach oben



Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de