Jean Marcel Optimum

Flache Mechanik

Teilen
Februar 2022. Immer mehr Uhrenfreunde können sich für besonders flache Uhren begeistern. Wer dazu noch Wert auf ein mechanisches Innenleben legt, wird sich über die unlängst vorgestellte Modellreihe «Optimum» von Jean Marcel freuen.
Zusätzlich zur gezeigten Version mit grünem Zifferblatt gibt es noch Varianten in Blau, Grau und – mit normalem Fensterdatum – Rotbraun.

Das Modell 510 aus der Linie Optimum verfügt über eine einzigartige Datumsanzeige, und trotz des verbauten Automatikkalibers JM A97 auf Basis des ETA 2892-A2 (Top-Ausführung «super-soigné») schlüpft es mit seiner Gesamthöhe von nur 7,5 mm wirklich problemlos auch unter enge Hemdmanschetten.

Besondere Datumsanzeige

Der Clou der ansonsten schlicht gezeichneten Dreizeigeruhren mit 40-mm-Edelstahlgehäuse ist – wieder einmal – die Datumsanzeige. Auf der linken Zifferblattseite dreht sich unter einem halbkreisförmigen Schlitzfenster eine Scheibe mit zwei aufgedruckten Dreiecken, die auf die links und rechts neben dem Fenster angeordneten Ziffern weisen. In Verbindung mit den aufgesetzten Index-Balken und der Vertiefung im Zifferblattzentrum bietet die Optimum trotz geringer Bauhöhe noch eine verblüffende Dreidimensionalität. Dazu trägt sicherlich auch der irisierende Schimmer des in Anthrazitgrau, Grün und Blau erhältlichen, fein geschliffenen Zifferblatts bei.

Die vierte Version in der Optimum-Kollektion verzichtet auf die beschriftete Minuterie an der Zifferblatt-Peripherie und ist mit einem rotbraunen Zifferblatt ausgestattet. Im Gegensatz zu ihren Schwestermodellen verwendet sie eine klassische Datumsanzeige im Fenster neben der «3». Die aufgesetzten Stundenmarker bei 12, 3, 6 und 9 Uhr, die durch aufgedruckte Zwischenstriche ergänzt werden, sorgen dennoch für eine deutliche Ablesbarkeit.

Besondere Präzision

Abmessungen der Uhr seitlich und von hinten. Jean Marcel reguliert das verbaute ETA Kaliber 2892-A2 auf Chronometer-Werte ein.

Alle Modelle der Optimum-Reihe sind ‒ nach dem JM-Qualitätsstandard «Ultimate Precision» ‒ auf Chronometer-Werte einreguliert. Die angestrebten Genauigkeitswerte sind nach Angaben von Jean-Marcel-Geschäftsführer Marcel Kuhn strenger als die Anforderungen der offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC. Gangwerte, Amplitude und Abfallfehler werden vor dem Verkauf individuell dokumentiert und dem Käufer in einem handsignierten Dokument bescheinigt.

Dieser Service kann sich im Preisbereich unter 1500 Euro durchaus sehen lassen, zumal es beim Direktkauf über den Hersteller noch einen zehnprozentigen Rabatt gibt. Alle Varianten der Modellreihe 510 sind auf jeweils 100 Exemplare limitiert, nummeriert und werden am Kalbslederband mit signierter Doppelfaltschließe ausgeliefert.

Text: Tobias Schaefer

Mehr über Jean Marcel


Made in Germany, Birkenfeld: Jean Marcel

Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de