Hamilton PSR

Die legendäre Pulsar kehrt zurück

Teilen
Hamilton PSR im vergoldeten Edelstahlgehäuse
Hamilton Pulsar P1 von 1972

Der 6. Mai 1970 war ein wichtiger Moment in der Geschichte der Armbanduhr. Bei einer Pressekonferenz im New Yorker Hotel Four Seasons präsentierte Hamilton die erste elektronische Armbanduhr mit LED-Digitalanzeige. Die Hamilton Pulsar war nach den pulsierenden Neutronensternen benannt worden, die Strahlung mit einer ultrapräzisen Frequenz aussenden. Die Uhr war pure Science-Fiction, denn es gab keine beweglichen Teile, kein Ticken und eine unvergleichliche Ganggenauigkeit. Der geniale «Solid State Computer fürs Handgelenk» sollte die Art und Weise verändern, wie wir die Zeit messen und anzeigen.

Die Öffentlichkeit erhaschte erstmals bei der US-Fernsehsendung «The Tonight Show» einen Blick auf den Prototyp der Pulsar, als Moderator Johnny Carson seine Funktionsweise demonstrierte: Nach kurzem Druck auf einen seitlichen Knopf erschien die Uhrzeit in roten Leuchtdiodenpunkten auf der zuvor dunklen Anzeige, und bei Halten des Knopfs wurden die verstreichenden Sekunden sichtbar. Das Einführungsmodell der Hamilton Pulsar wurde 1972 mit einem Gehäuse und einem Armband aus 18 Karat Gelbgold angeboten. Die P1 war ein Produkt für die Elite, für deren Preis von 2100 Dollar man auch ein Mittelklasseauto bekam.

Ganz so teuer ist die Neuauflage der legendären Pulsar heute nicht. Die der kissenförmigen P2 (ebenfalls von 1972) nachempfundene Hamilton PSR ist aus Edelstahl gefertigt und kostet in der vergoldeten Ausführung 945 Euro (bzw. 695 Euro in gebürstetem blankem Stahl). Anstelle von Leuchtdioden (LED) kommt eine moderne Kombination aus OLED und Flüssigkeitskristall zum Einsatz. Beim Betätigen des Drückers werden wieder die hellroten OLED-Ziffern als digitale Punkte angezeigt, während das LCD sicherstellt, dass die Uhrzeit auch bei Tageslicht gut ablesbar ist. Da man so auf eine Hintergrundbeleuchtung verzichten konnte, verbraucht diese Hybridanzeige sehr wenig Energie. Damit passt die Hamilton PSR genau in die heutige Zeit.

Hamilton PSR in Edelstahl
Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de