Glashütte Original Seventies

Alle Jahre wieder

Teilen
Einmal extra Farbe für den Seventies Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original: Die sächsische Manufaktur bringt wieder eine limitierte Sonderedition heraus und setzt auf Grau und Grün – jeweils limitiert auf 100 Exemplare.
Seventies Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original
Limitierte Sondermodelle 2019: Der grüne und der graue Seventies Chronograph Panoramadatum sind auf jeweils 100 Stück limitiert.

Oktober 2019. So elegant und klassisch sich Glashütte Original auch meist gibt – bei den limitierten Sondereditionen zeigt man Mut zur Farbe. In den vergangenen zwei Jahren bereicherte man die Linie Sixties zunächst mit einem auffällig grünen, dann mit einem kräftig orangefarbenen Zifferblatt. Nun ist die Retro-Linie Seventies an der Reihe: Den Chronograph Panoramadatum gibt es nun in zwei limitierten Sondereditionen – einmal mit grünem und einmal mit grauem Zifferblatt.

Auffällig ist der Farbschimmer: Blickfang der Zifferblätter ist der sogenannte Dégradé-Effekt, ein raffinierter, nach außen hin dunkler werdender Farbverlauf. Kreiert hat dies die hauseigene Zifferblattmanufaktur von Glashütte Original in Pforzheim. Dort werden die Zifferblätter in zahlreichen Arbeitsschritten fertiggestellt – vom Strahlenschliff über Galvanik bis hin zum Auftragen von grünem oder grauem Lack in mehreren Durchgängen. Der Farbverlauf entsteht durch eine letzte Schicht in Schwarz.

Bewährtes Automatikwerk

Diese Optik gibt dem Modell einen neuen Look – die weiteren Details sind hingegen bewährt: Der Chronograph bietet einen Flybackmechanismus sowie eine zentrale Stoppsekunde, separate 30-Minuten- und 12-Stunden-Zähler, eine Gangreserveanzeige innerhalb der kleinen Sekunde bei der «9» und das Panoramadatum bei der «6». Im Inneren des 40 Millimeter großen Edelstahlgehäuses ist das Automatikkaliber 37-02 tätig. Dieses arbeitet mit einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde und bietet 70 Stunden Gangreserve.

Die Sondermodelle sind pro Farbe auf 100 Stück limitiert. Mit Lederband kostet die Uhr 12.500 Euro; optional sind die Neuheiten für einen Preis von 13.700 Euro mit einem Edelstahlband erhältlich.

Blick hinter die Kulissen

Besuch in der Zifferblattmanufaktur von Glashütte Original

Testen Sie Ihr Wissen:

Quiz zur Zifferblattherstellung

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de