Coronavirus: Swatch Group sagt Messe ab

03.02.2020
Omega Biel Swatch Group

Vorläufiges Aus für die Hausmesse der Swatch Group: Der Konzern hat die Präsentation seiner Top-Marken Anfang März in Zürich abgesagt. Als Grund nannte man den Ausbruch des Coronavirus in China: Man wolle «das Wohl der Gäste, Partner und Kollegen gewährleisten», heißt es in einem Schreiben an Händler und Medien.

Die Veranstaltung mit dem Titel «Time to Move» hatte 2019 erstmals stattgefunden, nachdem die Swatch Group die Teilnahme an der Baselworld abgesagt hatte. In der zweiten Auflage 2020 sollten Anfang März in Zürich die neuen Modelle von Harry Winston, Breguet, Jaquet Droz, Blancpain, Glashütte Original und Omega gezeigt werden.

Wie es nun weitergeht ist ungewiss: Noch gibt es keinen Termin, um Handel und Presse die neuen Kollektionen zu präsentieren. «Die Swatch Group-Prestigemarken werden ihre neuen Produkte zu einem späteren Zeitpunkt bei regionalen Veranstaltungen auf den Märkten vorstellen», heißt es in der Bekanntmachung der Swatch Group. Und: Man wolle sich schon in Kürze mit neuen Details melden.


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de