Philippe Charriol verstorben

01.03.2019
Aus Marseille erreichte uns die Nachricht, dass der Gründer und Präsident der gleichnamigen Uhrenmarke am Dienstag, den 26. Februar, im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Nach seiner Zeit bei Cartier hatte sich Philippe Charriol 1983 selbstständig gemacht und entwickelte unter seinem eigenen Namen eine Luxusmarke, die er zuerst mit modischen Uhren und Schmuck bestückte, später aber auch mit Accessoires, Düften, Brillen, Bekleidung und sogar Bordeaux-Weinen ausbaute. Charriol war ein Pionier des Onlinegeschäfts mit Uhren und machte nach der Hoch-Zeit im Europa der neunziger Jahre vor allem in Asien gute Geschäfte. Der passionierte Autorennfahrer zählte überdies zu den Protagonisten des GT- und Langstrecken-Rennsports und war Wegbereiter verschiedener Markencups, u.a. Lamborghini. Philippe Charriol starb bei dem, was er am liebsten tat – am Steuer eines Rennwagens auf der Teststrecke in Paul Ricard (F) unweit seines Heimatorts Marseille.

Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Ihre Daten werden von der HEEL Verlag GmbH gespeichert, um Ihnen Informationen zukommen zu lassen. Ihnen entstehen weder Kosten noch Verpflichtungen. Sie können sich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden und aus dem Postverteiler streichen lassen.