Neue Kategorien des GPHG

12.06.2019
Grand Prix d’Horlogerie de Genève

Der Grand Prix d’Horlogerie de Genève (GPHG) ist der Uhrenpreis, der in der Uhrenbranche die größte Aufmerksamkeit auf sich zieht. Er wird vom Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie FH verliehen; in diesem sind immerhin mehr als 90 Prozent der Schweizer Uhren- und Uhrenbestandteilehersteller vertreten.

Taucheruhren und Ikonen

Für den GPHG 2019 werden nun zwei neue Kategorien eingeführt: Erstmals können Hersteller in der Rubrik «Diver’s Watch» ihre Taucheruhren einreichen. Neu ist zudem die  Rubrik „«Iconic» für Uhren, die laut GPHG «die Uhrengeschichte seit mindestens 25 Jahren nachhaltig geprägt haben». Ebenfalls neu ist die Wiedereinführung der Kategorie „«Calendar and Astronomy» für Herrenuhren mit kalendarischer oder astronomischer Komplikation.

Insgesamt gibt es 14 Kategorien, die von komplizierten Damenuhren und Schmuckuhren bis hin zu Chronometern und Chronographen reichen. Darüber hinaus vergibt die Jury Sonderpreise – der wichtigste ist der «Aiguille d‘Or», mit dem die beste Uhr aus allen Kategorien gekürt wird.

Uhrenmarken können bis Ende Juni ihre Modelle zum GPHG einreichen; die Verleihung findet am Donnerstag, 7. November 2019, statt.

 


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de