LVMH: Gewinn steigt im ersten Halbjahr deutlich

30.07.2021
Louis Vuitton

Am Ende des ersten Halbjahres 2021 kann der Luxusgüterkonzern LVMH ein deutliches Plus vermelden: Gegenüber dem Vorjahr konnte man einen Rekordumsatz verbuchen, der das Ergebnis des Vorjahres um 56 Prozent übertraf. Und auch gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 – also vor der Krise – machte LVMH ein Plus um 11 Prozent.

Der Nettogewinn des Konzerns stieg ebenfalls deutlich: Er betrug im ersten Halbjahr 5,3 Milliarden Euro. Das ist zehnmal so viel wie 2020 und um 62 Prozent höher als 2019.

Zu diesem Erfolg führten laut LVMH starke Verkäufe in Asien sowie in den USA und eine leichte Erholung in Europa. Als wichtigster Umsatz- und Margenträger des Luxusgüterkonzerns erwies sich dabei Louis Vuitton, gefolgt von der Marke Christian Dior.

Insgesamt umfasst das Reich von LVMH mehr als 80 Marken, zu denen Bulgari, TAG Heuer und Hublot gehören. Seit sechs Monaten gehört auch Tiffany zum Portfolio des Luxuskonzerns. Dieser ist überaus wertvoll: An der Börse gibt es laut FAZ kein europäisches Unternehmen, das mehr wert sei.


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de