Inhorgenta Munich 2021 abgesagt

16.02.2021

Die Messe München hat heute bekanntgegeben, dass die Schmuck- und Uhrenmesse Inhorgenta Munich 2021 nicht stattfinden wird. Damit ist der April 2021 als Messetermin hinfällig – wegen der Corona-Pandemie war die Inhorgenta bereits vom Februar in den April verschoben worden

In der vergangenen Woche war bereits bekannt geworden, dass der Messeveranstalter eine Verschiebung in den Sommer oder den Herbst diskutiert. Nun aber hat man sich «aufgrund der anhaltenden Reise- und Kontaktbeschränkungen» gegen eine Durchführung in diesem Jahr entschieden, heißt es in einer Pressemitteilung der Messe München.

«Anspruch nicht gerecht werden»

Darin begründet Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, die Messeabsage 2021: «Selbst wenn im ersten Halbjahr aufgrund der örtlichen Situation in München die Durchführung einer Präsenzmesse möglich sein sollte, könnte die Inhorgenta Munich ihrem Anspruch als internationale Leitveranstaltung auf Erfolgskurs gegenüber ihren Kunden unter diesen Voraussetzungen leider nicht gerecht werden.»

Neuer Termin im Februar 2022

Die nächste Ausgabe der Inhorgenta Munich ist nun für den 11. bis 14. Februar 2022 geplant. Außerdem wird die digitale Inhorgenta Trendfactory im Herbst 2021 fortgeführt.

«Gerade in diesen fordernden Zeiten ist es umso wichtiger, der Branche eine Perspektive zu bieten. Dafür sorgen wir mit maßgeschneiderten Angeboten, die das wachsende Bedürfnis nach Orientierung, Networking und Wissenstransfer erfüllen», sagt Elena Jasper, Projektleiterin der Inhorgenta. Nach dem Erfolg der ersten digitalen Inhorgenta Trendfactory im vergangenen Jahr, arbeitet das Team an einer Weiterführung des Formats im Herbst 2021.


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de