Uhrenmarke HYT ist insolvent

01.03.2021
HYT

Die Schweizer Uhrenmarke HYT aus Neuchâtel hat Ende Februar mit einem Schreiben an Geschäftspartner bekanntgegeben, dass das Unternehmen Insolvenz angemeldet hat. Erst Ende 2020 hatte HYT Umstrukturierungen an der Spitze des Unternehmens vorgenommen, um die «Finanzierung neu zu organisieren und die Pandemie zu überstehen» heißt es in dem Brief an die Partner. Das ist offenbar misslungen.

Fast ein Jahrzehnt

Die Marke war 2012 gegründet und im gleichen Jahr mit dem Grand Prix d’Horloger de Genève in der Katgorie «Beste innovative Uhr» ausgezeichnet worden. Zudem zählte HYT einige Jahre zu den Ausstellern des Uhrensalons SIHH in Genf.

HYT stellte Uhren mit außergewöhnlicher Flüssiganzeige her – kombiniert mit traditioneller Mechanik. Durch ein System von Kapillaren und Röhrchen bewegt sich eine gefärbte Flüssigkeit rund um das Zifferblatt und diente so der Anzeige der Stunden, ergänzt von Minuten- und Sekundenzeigern.

Der After Sale Service dieser außergewöhnlichen Uhren scheint gesichert: Nach Mitteilung von HYT übernimmt diesen die Firma Preciflex SA.


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de