WERBUNG
Chronoswiss SkelTec

Skelettierte Warp-Geschwindigkeit

Teilen
Im September 2020 lanciert der unabhängige Uhrenhersteller Chronoswiss zwei Modelle mit radikal unterschiedlichen Ansätzen zur Skelettierung: die extrem technische SkelTec mit exklusivem Manufakturwerk und den Opus Chronograph.

Eine neue Ära des Skelettierens

Die mechanische Klarheit des klassischen Opus Chronograph wird erreicht, indem gekonnt alles überflüssige Material aus dem Uhrwerk entfernt wird, bis nichts als ein filigranes Skelett übrig bleibt. Für die SkelTec hat Chronoswiss das Kaliber C.304 dagegen von Grund auf neu entwickelt, und die Skelettierung, also die maximale Reduzierung des gesamten Uhrwerks, bereits auf dem Zeichenbrett realisiert. „Ich würde sagen, der Name SkelTec ist selbsterklärend. Das 166-teilige Werk mit einer Gangreserve von 48 Stunden, das es exklusiv nur bei uns gibt, kombiniert den mechanischen Spirit des Opus Chronograph mit Technologien des Weltraumzeitalters. Mit der SkelTec bringen wir die Handwerkskunst des traditionellen Skelettierens quasi auf Warp-Geschwindigkeit“, so Maik Panziera, Head of Design bei Chronoswiss.

Schon 1995 war der komplexe 300-teilige Opus Chronograph ein Meilenstein auf dem Gebiet der skelettierten Zeitmesser. Ein Vierteljahrhundert später folgt jetzt eine Version mit moderner Geometrie, die sich durch ein 41 mm Gehäuse und kürzere Hörner auszeichnet und so für einen noch besseren Sitz am Handgelenk sorgt.

Durch das doppelt entspiegelte Saphirglas lässt sich die Skelettierung klarer als je zuvor bewundern. Zudem wurde die Wasserdichtigkeit auf 10 bar erhöht. In der limitierten Edition wird dieses horologische Opus noch um weitere Farben bereichert: Die Anzeigen für kleine Sekunde, Datum, Chronographen-Stunden und -minuten leuchten in Blau und Orange. Von dieser Version werden nur 50 Zeitmesser gefertigt.

Das radikal fortschrittliche Design der SkelTec zeigt sich auch am Edelstahlgehäuse mit DLC-Beschichtung, das durch die Stromlinienform und die skelettierten Hörner seinen fliessend organischen Charakter erhält. „Durch diese revolutionären Elemente wirkt das extrem technische Erscheinungsbild insgesamt filigran und zugleich robust, während die Chronoswiss typischen Kennzeichen wie die gerändelte Lünette und die Zwiebelkrone beibehalten werden“, so Ruben Velasco und Manuel Fuentes, Gründer von RUMA-Design, die zusammen mit Panziera am Design der SkelTec gearbeitet haben. "Es war eine echte Herausforderung", gibt Panziera zu. „Solche Stromlinienformen lassen sich in anderen Branchen gut mit Spritzguss umsetzen. Da man jedoch mit Edelstahl im Uhrenbereich so zu keinem hochwertigen Ergebnis kommt, lag die Schwierigkeit darin, dieses fliessend organische Design für eine fünfachsige CNC-Maschine zu realisieren. Für die perfekte Geometrie des Gehäuses mussten die Hörner aufwendig einzeln gefertigt und direkt mit dem Gehäusemittelteil verschraubt werden. Die SkelTec und der neue Opus Chronograph sind für mich der beste Beweis, dass Chronoswiss sowohl progressives als auch klassisches Skelettieren beherrscht. “

Der skelettierte Chronograph Opus von Chronoswiss in 2 Varianten

Chronoswiss, 1983 gegründet und in Luzern ansässig, ist ein unabhängiger Hersteller moderner mechanischer Uhren. Die Marke bedient sich einer Mischung aus neusten Technologien und klassischer Handwerkskunst wie Guilloche und Emaille, um zeitlose und doch entschieden zeitgemässe Uhrmacherkunst mit unkonventionellen Designs zu kreieren.


Weitere Informationen finden Sie hier:


Chronoswiss: Tourbillon


Chronoswiss: Open Gear Resec Chocolate


Version mit DLC & Rotgold

Version mit Stahl & DLC

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de