Tudor Black Bay Kollektion 2021

Pandas und Sichtböden

Teilen
April 2021. Tudor präsentiert Ergänzungen für die Kollektion Black Bay und das Interesse bzw. der digitale Andrang ist so groß, dass die Tudor-Server kurzeitig komplett überlastet sind. Ein Kompliment für die Chronographen im Panda-Look und die Dreizeigeruhren in gebürsteten Gehäusen aus Silber oder Gold.

Black Bay Chrono

Weiß-Schwarz oder Schwarz-Weiß? Die neuen Black Bay Chronographen.

Mit der Ref. 79360N, Edelstahlgehäusen in 41 mm, einer Wasserdichtigkeit von 20 bar und dem COSC-zertifizierten Manufakturkaliber «MT5813» ist der neue Black Bay Chrono ein schwarz-weißes Highlight der Tudor Neuheiten.

Das Gehäuse ist mit satinierten und polierten Flächen und einer Schraubkrone mit der Tudor Rose ausgestattet. Darüber sitzt die schwarz eloxierte Aluminium-Lünette, die mit einer Tachymeter-Skala beschriftet ist. Die Chronographen gibt es am vernieteten Gliederarmband, einem Lederarmband mit abnehmbarer Manschette oder einem Textilband aus eigener Tudor-Herstellung. Die Manufaktur-Chronographen kosten zwischen 4.550 und 4.840 Euro.

Black Bay 58 «18K» und «925»

Gold und Grün: Die Black Bay 58 «18K».

Taucheruhren mit Sichtfenster auf der Rückseite gibt es jetzt auch bei Tudor – aber eins nach dem anderen. Vor der Rückseite kommt die Vorderseite der Gehäuse aus Gold und Silber. Ersteres harmoniert ziemlich gut mit der Trend-Farbe Grün! Das sehen wir nun auch bei der ersten Ergänzung der Black-Bay-58-Reihe. Die «18K» im Namen stehen für 18 Karat, entsprechend 75% Gold. Dieses ist bei der Taucheruhr (Ref. 79018V) aber satiniert, um eine Art «understatement» zu suggerieren. Das Zifferblatt und die Aluminium-Lünette der «18K» sind in sattem Dunkelgrün gehalten, die Zeiger bestehen, wie das Gehäuse aus Gold.

Die Farbe Taupe liegt irgendwo zwischen grau und braun.
Ein Glasfenster auf der Rückseite einer Taucheruhr von Tudor - das ist neu!

Die zweite Variante «925» kombiniert, ebenfalls gebürstet 92,5 % Silber mit einem Zifferblatt und einer Lünette in der Farbe Taupe (Ref. 79010SG). Beide Modelle haben das Tudor-Manufakturkaliber MT5400 (COSC-zertifiziert) und den Gehäusedurchmesser von 39 mm gemeinsam.

Auf der Rückseite der beiden Modelle befindet sich ein Novum für Tudor, denn beide Varianten in Gold und Silber haben – wie gesagt – einen Sichtboden, dadurch zeigen sie stolz die verbauten Manufakturkaliber, bewahren sich aber dennoch eine Wasserdichtigkeit von 20 bar (200 m). Unabhängig vom gewählten Armband (Leder oder Textil) kostet die Golduhr 15.620 Euro und die Silberuhr 4010 Euro.

Text: Tobias Schaefer

Mehr Neuheiten finden Sie hier


Uhren-Update und Neue Modelle

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de