Hanhart Pioneer Mk I & II

Reverse Panda

Teilen
August 2022. Die klassischen Fliegerchronographen Pioneer Mk I und Pioneer Mk II von Hanhart erhalten eine zusätzliche Zifferblattvariation: Reverse Panda. Die beliebte Zifferblattvariante sorgt mit schwarzen und weißen Elementen nicht nur für guten Kontrast, sondern auch für eine unverwechselbare Optik.
Hanhart Pioneer Mk I mit dem einzelnen roten Chronographendrücker in der neuen «Reverse Panda»-Zifferblattoptik.

Perfekte Ablesbarkeit, höchste Zuverlässigkeit und einfache Bedienbarkeit: Konstruktion und Design von Fliegerchronographen folgen klaren Kriterien. Die Modelle Pioneer Mk I als Ein-Drücker-Chronograph und Pioneer Mk II als Chronograph mit asymmetrischem Drückerabstand zählen zu den markantesten Hanhart-Armbanduhren, die nach diesen Anforderungen gefertigt werden. Das aufgeräumte Zifferblatt ohne Datum garantiert in Verbindung mit den historischen Cathedrale-Zeigern eine perfekte Ablesbarkeit. Die gebogenen Zeigerspitzen von Sekunden- und Minutenzeigern unterstützen die Ablesung aus schrägem Blickwinkel (Parallaxenfehler). Mit SuperLumiNova belegte Zeiger und Ziffern ermöglichen perfekte Ablesbarkeit auch bei Nacht.

Hanhart Pioneer Mk II mit konvetioneller Zwei-Drücker-Steuerung und rot lackiertem Rückstelldrücker. Jetzt auch als «Reverse Panda» mit hellen Totalisatoren auf schwarzem Zifferblatt.

Unter dem verschraubten Edelstahlboden sorgt das robuste Automatik-Kaliber ETA 7753 für Zuverlässigkeit und Präzision. Neben einem Sekundenstopp beim Ziehen der Krone bietet es bei Vollaufzug eine Gangautonomie von mindestens 42 Stunden. Mit einer Wasserdichtheit von bis zu 10 bar sind die Pioneer Mk I und Pioneer Mk II außerdem nicht nur für den Einsatz im trockenen Cockpit geeignet.

Für beste Bedienbarkeit sorgen eine große Krone sowie die für Hanhart typische kannelierte Lünette mit roter Positionsmarkierung, die in beide Richtungen stufenlos verstellbar ist. Der Legende nach geht der rote Drücker, der Piloten vor einem unbeabsichtigten Rückstellen der Stoppuhr bewahren soll, auf eine Pilotengattin zurück, die Ihrem Liebsten den Drücker mit Nagellack rot markiert, damit er immer an sie denke und sicher nach Hause zurückkehre.

Typisch Hanhart: Der rote Drücker.

Für einen optimalen Tragekomfort ab dem ersten Tag sorgt ein Armband aus schwarzem Rindleder. Den sicheren Halt liefert eine Dornschließe aus Edelstahl mit Hanhart-Logo. Alternativ dazu sind ein Edelstahlband und Lederbänder in weiteren Farben erhältlich.

Die Pioneer Mk I ist für 2090 Euro und die Pioneer Mk II für 1990 Euro ab sofort zu haben.

Text: Peter Braun
Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.