Glashütte Original: Seventies Chronograph Panoramadatum

Fabulöses Grün

Teilen
Mai 2022. Wer kann, der kann: Glashütte Original hat sich schon mehrfach als überaus feinsinnig in Sachen Farbe erwiesen. Nun geht es mit neuer Nuance weiter: Jüngste Neuheit ist der Seventies Chronograph Panoramadatum mit Zifferblatt in «Fab Green».
Glashütte Original Seventies Chronograph Panoramadatum
Mit neuer Zifferblattfarbe: der Seventies Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original.

Beim ersten Blick auf den Seventies Chronograph Panoramadatum von Glashütte Original fällt vor allem die ungewöhnliche Gehäuseform auf: ein Quadrat mit abgerundeten Ecken. Grundlage dafür ist das Modell Spezichron, das von 1978 bis 1985 im VEB Glashütter Uhrenbetriebe gefertigt wurde; diese wiederum gingen in Glashütte Original auf. Deshalb ist die Seventies Teil der «Vintage-Kollektion» von Glashütte Original, die moderne Interpretationen von Designklassikern zusammenfasst.

Solche Interpretationsmöglichkeiten bietet das Zifferblatt, das nun erstmals in der Farbe «Fab Green» vorgestellt wird. Betont wird die Nuance durch den Degradé-Effekt – ein raffinierter Farbverlauf. Kombiniert ist das mit schwarzen Indexen und Zeigern mit Super-LumiNova.

Glashütte Original Seventies Chronograph Panoramadatum
Im neuen Seventies Chronograph Panoramadatum arbeitet das automatische Manufakturkaliber 37-02.

Darunter arbeitet das Glashütte Original Manufakturkaliber 37-02, das 70 Stunden Gangreserve offeriert. Es vereint Kurzzeitmessung mit Stoppsekunde, Flyback-Funktion, 30-Minuten-Anzeige, eine numerische 12-Stunden-Anzeige sowie eine Gangreserveanzeige. Zudem bietet das Modell bei der «6» das Panoramadatum, so die markeneigene Bezeichnung für das komfortabel ablesbare zweistellige Großdatum.

Für das 40 mal 40 Millimeter große Edelstahlgehäuse stehen drei verschieden Armbandversionen zur Wahl: aus braun-grauem Kalbs-Nubukleder, schwarzem Kautschuk oder ein Edelstahlarmband. Die Preise: mit Leder- oder Kautschukband kommt der Seventies Chronograph Panoramadatum auf 13.900 Euro; mit Edelstahlarmband kostet er 15.100 Euro.

Text: Iris Wimmer-Olbort

Weiterführende Artikel


Es grünt so grün…


Jubiläum Glashütte: Glashütte Original

Bildergalerie
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.