Formex Essence Facelift

ThirtyNine und FortyThree

Teilen
Mai 2021. Ende letzten Jahres hat Formex das eigene Logo modernisiert und bereits den «Reef» Chronometer damit signiert. Nun erhält die Reihe «Essence» nicht nur das neue Logo, sondern auch eine neue Größe und einige Verbesserungen.
Die Formex Essence Automatik-Chronometer in 39 und 43 mm nebeneinander.

Die Zifferblätter der Essence tragen weiterhin die markanten Linien. Das neue Logo ist, wie die Index-Balken auf dem Zifferblatt aufgesetzt. Sie sind Vertikal gebürstet, beziehungsweise mattiert und werden von einem Saphirglas und einem Edelstahlgehäuse mit 43 oder jetzt neu 39 mm geschützt.

*Bild anklicken um die möglichen Farb- und Bandkombinationen der Essence zu sehen.

Um die Qualität des Leuchtmittels zu verbessern wurde bei der neuen Version eine höhere Fülltiefe angestrebt: Das bedeutet, dass mehr SuperLuminova aufgetragen wurde. Eine weitere Verbesserung des Zifferblatts betrifft die Datumsanzeige auf sechs Uhr, deren Datumsrad nun farblich auf das Zifferblatt abgestimmt wurde. Das gilt für alle Farbvarianten der Essence, von denen wir einige schon vom Vorgängermodell kennen. Verfügbar sind: Weiß, Schwarz, Blau, Grün und ein bräunliches Dégradé-Zifferblatt.

Nach wie vor gibt es die Essence-Modelle am hauseigenen Edelstahlband mit Feinverstellung und Schnellwechselsystem. Ein schneller Wechsel ist mit den Kautschuk- oder Lederarmbändern möglich, die außerdem eine neue Schließe erhalten haben. Das System namens «Deployant-Clasp» führt die Überlänge des Bandes nach unten durch und macht dadurch die Bandhalter (Extra-Schlaufen am Armband) überflüssig.

Am Design des Gehäuses hat sich außer der neuen Größe nichts geändert, auch die gefederte Aufhängung des Werkcontainers bleibt erhalten. Erwähnenswert ist die geringe Höhe von 10,6 mm und die Wasserdichtigkeit bis 10 bar. Im Inneren arbeitet ein Sellita SW200-1 in der höchsten Qualitätsstufe, mit Glucydur-Unruh, Dekorationsschliffen und einem eigenen Rotor. Zusätzlich werden alle Essence Modelle von der COSC als Chronometer zertifiziert und sind damit – durch gute Réglage besonders Ganggenau.

Ob in «ThirtyNine» oder «FortyThree» Millimeter – die neuesten Automatik Chronometer aus der Kollektion Essence kosten 1245 Euro am Leder- oder Kautschukband und 1350 Euro am Edelstahlband. Damit ist die neue Generation etwas teurer geworden, spielt aber trotzdem noch ganz oben mit, wenn es um Preis und Leistung geht.

Eine höhere Fülltiefe des Leuchtmittels sorgt für mehr Strahlkraft im Dunkeln.

Text: Tobias Schaefer

Mehr zur Formex Essence finden Sie hier


Probezeit: Formex vs. Maurice Lacroix
Preis & Leistung: Formex Essence Automatic
Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de