BASELWORLD: Auch LVMH-Marken gehen nach Genf

17.04.2020
Luis Vuitton Moet Henessy

Der Uhrenbereich der BASELWORLD wird um weitere wichtige Aussteller kleiner: Heute gab die LVMH-Gruppe bekannt, dass die Marken der LVMH Watch Division – TAG Heuer, Hublot und Zenith – sowie das Haus Bulgari nicht an der BASELWORLD 2021 teilnehmen werden. Stattdessen schließen sie sich den Schweizer Uhrenmarken an, die im Umfeld der Watches & Wonders (ehemals S.I.H.H.) in Genf eine eigene Show planen.

Anfang vom Ende?

Für die BASELWORLD ist diese Entscheidung dramatisch: Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass Rolex, Patek Philippe, Chopard, Chanel und Tudor nicht mehr in Basel ausstellen wollen und im April 2021 eine eigene Veranstaltung in Genf planen. Mit dem nun bekannt gewordenen Weggang auch von Bulgari, Hublot, Zenith und TAG Heuer existiert die BASELWORLD nicht mehr, wie man sie bisher kannte. Denn künftig fehlen alle Prestigemarken, die im vorderen Teil der Halle 1 platziert waren.

«Image bewahren»

Die LVMH Group begründet die Entscheidung in einer Pressemitteilung mit der deutlichen Abnahme der Präsenz der Schweizer Uhrenindustrie bei der Baselworld. «Damit schien es den Marken der Division und dem Haus Bulgari klar zu sein, dass sie sich ebenfalls zurückziehen müssen, um ihr Image gegenüber und ihre Beziehungen zu den Kunden und den Medien zu bewahren», heißt es in der Stellungnahme der LVMH Group.

Genaue Pläne zur Präsentation der LVMH-Marken gibt es laut Pressemitteilung noch nicht: «Die vier Häuser prüfen verschiedene Veranstaltungsformate und werden in den kommenden Wochen über ihre jeweiligen Pläne entscheiden und informieren.» Denkbar scheint also sowohl eine Teilnahme an der neuen Veranstaltung rund um Rolex und Patek Philippe als auch eine eigene LVMH-Show in Genf

«Große Chance»

Sicher aber seien Ort und Termin, so Jean-Christophe Babin, CEO der Bulgari-Gruppe: «Die Zusammenführung der gesamten Schweizer Uhrenindustrie an einem Standort und an einem einzigen Datum ist eine große Chance, endlich einen wichtigen Sektor wiederzubeleben. Wir freuen uns darauf, im April 2021 nach Genf zu gehen, auch wenn wir noch die Modalitäten unserer Teilnahme festlegen müssen. Diese werden wir in den kommenden Wochen präzisieren.»

Erfahren Sie mehr über die dramatischen Entwicklungen rund um die BASELWORLD: 

Rolex, Patek Philippe und Chopard verlassen die BASELWORLD

Die Reaktion der MCH-Group, Veranstalter der BASELWORLD


Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

Ihr Name:

Ihre E-Mail-Adresse

Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


[recaptcha]

xxx
Newsletter-Anmeldung

* Pflichtfeld

** Der HEEL Verlag erhebt Ihre Daten zum Zweck des kostenlosen E-Mail-Newsletters. Die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist für die Durchführung des Newsletters und des Informationsservice erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO. Zudem verwenden wir Ihre Angaben zur Werbung für eigene und HEEL-verwandte Produkte. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Falls Sie keine Werbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Infos zum Datenschutz: ds.heel-verlag.de