A. Lange & Söhne Richard Lange Minutenrepetition

Sächsische Uhrmacherkunst

Teilen
Mai 2022. A. Lange & Söhne bereichert die traditionsbewusste Modellfamilie Richard Lange um eine Minutenrepetition, im klassischen Stil der Glashütter Manufaktur. Das verbaute Manufakturkaliber L122.1 ist dabei mit modernster Uhrwerkstechnik ausgestattet.

Konzentration auf das Wesentliche: Die neue Richard Lange Minutenrepetition verzichtet auf zusätzliche Komplikationen.

Das Zifferblatt der Richard Lange Minutenrepetition besteht aus weiß emailliertem Gold und ist mit römischen Ziffern und einer umlaufenden Eisenbahnminuterie ausgestattet. Die «6-Uhr-Position» wird von einer plastisch abgesetzten Kleinen Sekunde geziert und gebläute Zeiger aus Stahl sorgen für eine tadellose Ablesbarkeit.

Das 39-mm-Gehäuse der Richard Lange Minutenrepetition ist nur 9,7 mm hoch, besteht aus Platin und bietet durch einen Sichtboden auf der Unterseite Einblicke in das fein finissierte Manufakturkaliber L122.1 mit Handaufzug, 39 Lagersteinen (davon 4 in Goldchatons) und 72 Stunden Gangreserve.

Während Lünette und Bandstege des Platingehäuses poliert sind, ist die Gehäuseflanke fein satiniert.

Die klassische Repetiermechanik mit Fliehkraftregler wird über den Spannschieber auf der linken Gehäuseflanke ausgelöst und weist einige moderne Features auf, wie sie von Lange schon in der Grande Complication von 2013 verwendet wurden.

Dazu zählt beispielsweise auch die als «Ruheaufhebung» bezeichnete Unterdrückung einer Pause zwischen Minuten- und Stundenschlägen, wenn kein Viertelschlag erfolgte (Minute 1–14). Außerdem lässt sich die Minutenrepetition bei gezogener Krone nicht auslösen bzw. bei laufendem Schlagwerk die Krone nicht herausziehen, um Schäden an dem aus 415 Teilen bestehenden Uhrwerk zu vermeiden.

Auf der Watches & Wonders in Genf konnten wir das neue Modell bereits in Augenschein nehmen.

Der Mechanismus der Minutenrepetition kann durch das Sichtfenster genau verfolgt werden, inklusive der Fliehkraftreglung, den Hämmern und den beiden ums Uhrwerk laufenden Tonfedern.

Mehr über A. Lange & Söhne


A. Lange & Söhne Zeitwerk Honeygold Lumen


Jubiläum Glashütte: A. Lange & Söhne


Ähnliche Artikel
Artikel teilen

Bitte wählen Sie eine Plattform, auf der Sie den Artikel teilen möchten:

Beitrag melden

    Ihr Name:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Bitte beschreiben Sie kurz, warum dieser Beitrag problematisch ist:


    [recaptcha]

    xxx
    Newsletter-Anmeldung

    * Pflichtfeld

    ** Ja, ich möchte regelmäßig den Newsletter von armbanduhren-online.de, zum Thema Armbanduhren der Heel Verlag GmbH per E-Mail erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an armbanduhren@heel-verlag.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen.Durch die Bestätigung des «Eintragen»-Buttons stimme ich zusätzlich der Analyse durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten zur Optimierung und Gestaltung zukünftiger Newsletter zu. Hierfür wird das Nutzungsverhalten in pseudonymisierter Form ausgewertet. Ein direkter Bezug zu meiner Person wird dabei ausgeschlossen. Meine Einwilligungen kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft wie folgt widerrufen: Abmeldelink im Newsletter; Mail an armbanduhren@heel-verlag.de. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.